30% aller Bitcoins verloren und noch zu minen

0
30% aller Bitcoins verloren und noch zu minen

Ein aktueller Bericht von Diar hat einige interessante Statistiken über Bitcoin-Wallets und ihre Eigentümer enthüllt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mehrheit der Bitcoins in nur wenigen Wallets gehalten wird und viele von ihnen auch trotz des Abwärtstrends 2018 keine ausgehenden Transaktionen hatten.

Langzeitinvestoren HODLn “entschlossen”

Der Bericht, der in der September Ausgabe von Diar erschien und vorgestern veröffentlicht wurde, zeigt mehrere Daten. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass derzeit über 55 % aller Bitcoins in Wallets gelagert werden, die mindestens 200 Bitcoins enthalten. Die Bitcoin Wallets halten Bitcoin im Wert von mindestens einer Million USD.

Anzeige

Interessanterweise haben 1/3 der Wallets, die 200 oder mehr Bitcoins halten, nie eine ausgehende Transaktion getätigt. Das kann zwei Dinge bedeuten: Entweder haben die Investoren den Zugang zu ihren Wallets verloren oder sie glauben an Bitcoin, weswegen die Preisschwankungen der letzten zwölf Monate sie nicht beeindruckte. Der Diar-Bericht zeigt auch, dass derzeit über 87% der Bitcoins Wallets ein Guthaben von über 10 BTC haben.

Allerdings gehören diese Bitcoin Wallets nicht alle einzelnen, wohlhabenden Personen. Die größten Bitcoin Wallets sind im Besitz von Krypto-Börsen. Es wird angenommen, dass 3,8 Prozent des gesamten Bitcoin-Aufgebots in Wallets liegen, die von großen Krypto-Börsen wie Coinbase und Bitfinex verwaltet werden. Entweder lagern Trader Bitcoins auf den großen Börsen oder Benutzer, die von dem Sprichwort „Nicht deine Schlüssel, nicht deine Bitcoins“ noch nichts gehört haben. Dadurch wird Hackern eine attraktive Angriffsfläche geboten: Umgerechnet in USD sollen Krypto-Börsen 4,26 Milliarden USD verwalten.

30% aller Bitcoins verloren oder noch zu minen

Der Diar-Bericht stützt außerdem eine frühere Studie, die von Chainalysis veröffentlicht wurde.

Diar Report
Quelle: Diar Volume 2, Issue 37

Beide Berichte kommen zu dem Schluss, dass 30% aller Bitcoins nicht zugänglich sind, entweder weil sie verloren wurden (und in Zukunft auch werden) oder weil man diese erst noch mit per Bitcoin Mining herstellen muss.

Aus der Grafik geht die geschätzte Verteilung der 21 Millionen Bitcoin hervor. 15% aller Bitcoins werden z.B. Krypto-Börsen, 17% werden Tradern und 25% werden Langzeit-Investoren zugeordnet.


Quelle: newsbtc, Photo by Andrew Neel on Unsplash, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelNasdaq in Richtung Kryptowährungen: Angebot zur Übernahme von Fintech Startup
Nächster ArtikelBitcoin Hashleistung verdoppelt: Bitcoin Mining teurer als Bitcoin-Kauf

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

11 + 16 =