4 Dinge, die Bitcoin benötigt | Andreas Antonopoulos

0
4 Dinge, die Bitcoin benötigt

Andreas Antonopoulos weiß ganz genau, welche grundlegenden Dinge der Kryptwährungsbranche fehlen. Vier Dinge sollen Kryptowährungen voranbringen. Zudem erwartet er dieses Jahr einen Hard-Fork.

Vier grundlegende Dinge, die Bitcoin haben muss

Er ist der Auffassung, dass die Basis fehlt. Kein komplexer Code, keine Killer Apps. Einfache Dinge wie Bitcoin Börsen, bessere und mehr Wallets, einfach zu bedienende ATMs und Weiterbildungen für Kryptowährungen.

 

Krypto-Börsen

Anzeige

Börsen für Kryptowährungen können nicht global sein, sie sind an die jeweilige Kultur, Sprache, Währung und Regulierung gebunden, so Antonopoulos. Aus diesem Grund werden viele unterschiedliche Krypto-Börsen benötigt. Drei bis vier Börsen pro Land wären optimal.

Zum einen fördert das die Liquidität des Krypto-Marktes. Und zum anderen belebt die Konkurrenz den Wettbewerb. Dadurch müssten sich die Börsen ständig weiterentwickeln, was für den Endnutzer von Vorteil wäre.

 

Wallet-Entwicklung

Die digitalen Geldbörsen sind ein weiterer Bereich, welcher Verbesserungen benötigt. Vor allem für Neueinsteiger sind Wallets nicht intuitiv. Wallets müssten einfach zu bedienen sein, ausreichend Sicherheit bieten, die letzten Updates schnellstmöglich integrieren und auch Gebühren sollten flexibel sein.

Bitcoin Geldbörsen sind das „Frontend der Bitcoin Industrie“. Die erste Erfahrung mit Kryptowährung prägt Neueinsteiger. Wenn die Benutzeroberfläche schrecklich oder verwirrend ist, wenn Sicherheitsprobleme oder Probleme mit bestimmten „Features“ bestehen, dann schreckt das ab.

 

Bitcoin ATMs

Auch Bitcoin ATMs gehören für Antonopoulos zu einem gesunden Bitcoin-Ökosystem. Aber nur solche, die angemessene Gebühren erheben und sofortige Transaktionen gewährleisten. Viele der ATMs, die derzeit in Betrieb sind, funktionieren nicht oder erheben horrende Gebühren.

Um einen Bitcoin ATM in Deutschland zu betreiben, wird eine Genehmigung von der BaFin benötigt. Erteilt wurde diese bis heute nicht.

 

Bitcoin Weiterbildungen

Der Bitcoin Guru verlangt bessere Bitcoin Bildungssysteme. Menschen müssten Bitcoin erfahren, um es besser zu verstehen. Nur so kann die finanzielle Freiheit nachvollzogen werden.

 

Bitcoin Hard Fork

Antonopoulos denkt, dass 2018 eine Blockerhöhung per Hard-Fork stattfinden könnte:

Ja, ich denke, dass die 1 MB Blockgröße reicht. Diese ist jetzt sogar größer als ein Megabyte, SegWit war eine Blockerhöhung, aber ich nehme an, dass wir weitere sehen werden, auch solche, die mit einem Hard-Fork implementiert werden.


Original via bitcoinist, Image via pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelTron Testnetz ist nun live
Nächster ArtikelKryptowährungen: Die Gewinner und Verlierer im März
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 × vier =