Barclays schließt interne Krypto-Abteilungen nach wenigen Monaten

0
Barclays schließt Krypto-Abteilungen nach wenigen Monaten - Coincierge

Nachdem der Finanzdienstleistungsriese Barclays Anfang 2018 eine Krypto-Abteilung eingeführt hatte, soll das Unternehmen das komplette Projekt ohne ausreichenden Grund geschlossen haben.

Trading-Desk-Pläne auf Eis gelegt

Zwei anonyme Quellen bestätigten die Entwicklung und berichteten an die Financial News London. Der Schritt erfolgt, nachdem Banken wie Goldman Sachs einen Bitcoin-Trading-Desk für ihre Kunden einrichten, da ein großes Interesse an der Anlageklasse von vermögenden Privatpersonen und wohlhabenden Einzelhändlern besteht.

Anzeige
krypto signale

Anfang 2018 ernannte Barclays ein Team, um die Integration des Digital Asset Trading in sein traditionelles Anlagegeschäft zu untersuchen, aber der Plan wurde inzwischen “auf Eis gelegt”. Der ehemalige Leiter des Energiehandels der Bank, Chris Tyrer, übernahm die Vollzeitbeschäftigung, um das Projekt zu leiten, ist jedoch im September 2018 gegangen.

Marvin Barth, Head of FX and Emerging Markets bei Barclays war ebenfalls Bestandteil der Krypto-Trading Abteilung. Berater Matthieu Jobbe Duval und Senior Technologe Lee Braine vervollständigten das kurzlebige Digital Asset Trading Team. Gemeinsam hatten die vier die Aufgabe, die langfristigen Auswirkungen von Kryptowährungen, sowie deren Lebensfähigkeit als glaubwürdige Anlageklasse für Investoren zu untersuchen. Weitere Aspekte der Forschung waren die Erhebung der Risikobereitschaft und die Prüfung von Rechen- und Verwaltungssystemen und ob eine neue Infrastruktur seitens des Unternehmens erforderlich ist.

Barclays CEO warnt vor Kryptowährungen

Anfang Mai 2018 sagte Jes Staley, der CEO von Barclays, während der Hauptversammlung, dass man vorsichtig sein sollte, wenn es um Kryptowährungen geht. Damals stellte er fest, dass es eine “Möglichkeit gibt, dass Kryptowährungen für Aktivitäten verwendet werden, von denen die Bank nichts wissen will”. Allein diese Aussage untermauert, dass man vermutlich von vornherein gegen Bitcoin & Co. eingestellt war und die neue Asset-Klasse eher als illegales Instrument sieht.

In der Zwischenzeit sind andere britische Kreditgeber und Marktkonkurrenten erleichtert, nachdem Barclays beschlossen hat, den Trading Desk auf Eis zu legen. Die meisten Banken hingegen prüfen derzeit, ob sie ihren Kunden Dienstleistungen im hochriskanten, aber dennoch hochprofitablen Kryptowährungssektor anbieten können. Außerdem wurde bekannt, dass der Wall-Street-Gigant Fidelity, mit einem verwalteten Vermögen von $ 7,2 Billionen, einen Krypto-Trading-Desk einführen wird.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronews

    Ihr Kapital ist im Risiko!

    Create your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBakkt geht in die nächste Runde – Trading von Kryptowährungen im Dezember geplant
      Nächster ArtikelNovogratz: Bitcoin wird 2019 ausbrechen der Weg für Institutionen ist geebnet

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      16 + fünf =