Bitcoin Cash Hash-Krieg und einzelne Details erklärt

0
Bitcoin Cash Hash-Krieg zusammengefasst
Bitcoin Cash: Bitcoin ABC vs. Bitcoin S.V. vs. Bitcoin Unlimited? In diesem Artikel wird der Bitcoin Cash Krieg detailliert erklärt.
Anzeige

In der letzten Zeit braute sich bei Bitcoin Cash (BCH) ein Sturm zusammen. Zwei Upgrades der zugrunde liegenden Software von Bitcoin Cash drohen, die Münze in zwei Teile zu reißen, und beide Fraktionen sind entschlossen, um alles oder nichts zu kämpfen – damit sie das Schicksal des nächsten Upgrades von Bitcoin Cash bestimmen können.

Hintergrundinformationen zu Bitcoin Cash

Bitcoin Cash wurde im Juli 2017 im Rahmen eines Bitcoin Improvement Proposal (BIP 91) konzipiert. Damals war ein Teil der Bitcoin-Community gegen Upgrades der Blockgröße von Bitcoin und der andere Teil gegen eine Funktion namens SegWit.

Also weigerte sich der eine Teil, das SegWit-Upgrade durchzuführen. Die Bitcoin-Blockchain spaltete sich auf, die Miner wählten ihre Seite und Bitcoin Cash spaltete sich von Bitcoin ab – ohne SegWit-Upgrade. Ähnliches geschieht derzeit.

Ein Kampf um die Vorherrschaft über BCH

Anzeige

Jetzt ist ein weiterer Streit entstanden, der die Bitcoin Cash Community zu spalten droht. Alle sechs Monate wird das Bitcoin Cash-Protokoll geforked, um die Entwicklung neuer Funktionen und Upgrades zu fördern.

In letzter Zeit haben sich Fraktionen gebildet, um sich für diverse Änderungen einzusetzen. Streitpunkt war vor allem, wie aggressiv Bitcoin Cash aufgewertet werden sollte und welche Fraktion die Entscheidungsbefugnis über die dezentrale Währung haben sollte.

Es stellte sich die Frage, ob:

  1. das Protokoll schnell geändert werden sollte, um mit anderen Blockchains Schritt zu halten
  2. oder ob es schrittweise geändert werden sollte, um sicherzustellen, dass Bitcoin Cash stabil und sicher bleibt

Nachdem man sich nicht wirklich einigen konnte, entstanden Gruppen, hier Fraktionen genannt. Nachfolgend eine nicht ausschließliche Liste der Fraktionen:

  1. An der Spitze steht die konservative Partei Bitcoin ABC, die z.B. von Roger Ver befürwortet wird.
  2. An zweiter Stelle steht die „kompromissbereite“ Partei Bitcoin Unlimited unter der Leitung von Andrew Clifford.
  3. An dritter Stellt steht die „Reformpartei“ Bitcoin S.V. (S.V. steht für Satoshi’s Vision) mit Craig Wright als Führung und Calvin Ayre als Unterstützung.

Miner entscheiden sich für ihre Seite

Um es noch etwas komplizierter zu machen, haben zwei der größten Mining-Unternehmen von Bitcoin Cash – Bitmain und CoinGeek – zwei unterschiedliche Seiten gewählt. Beide Unternehmen haben genügend Hash-Power, um das Bitcoin Cash-Netzwerk ernsthaft zu schädigen.

Durch einen Angriff auf die Abspaltung des anderen können dieser Miner erhebliche Verzögerungen der Transaktionen verursachen und/oder verhindern, dass Transaktionen ordnungsgemäß an die Blockchain übermittelt werden und sogar Transaktionen vollständig ungültig machen. Und CCN zufolge plant CoinGeek einen Angriff auf Bitcoin ABC.

Überblick über die ‚(Haupt-)Fraktionen‘

Bitcoin ABC “Konservative Partei”

  • Unterstützer: Roger Ver, Jihan Wu, John McAfee.
  • Namhafte Unterstützer: Bitcoin Foundation, Bitcoin.com.
  • Miner: Bitmain.

Bitcoin S.V. “Reformpartei”

  • Unterstützer: Craig Wright, Calvin Ayre.
  • Namhafte Unterstützer: CalvinAyre.com, nChain, Bitcoin.org
  • Miner: CoinGeek

Bitcoin Unlimited “Kompromisspartei”

  • Unterstützer: Andrew Clifford
  • Namhafte Unterstützer: Bitcoin Cash Softwareentwickler
  • Miner: Antpool, BTC.TOP (Mining-Pools)

Wie die Gruppen zu den diskutierten Themen stehen

Bitcoin ABC’s Standpunkt

Transaktionsgrößen begrenzen und aktuelle Blockgröße für mehr Sicherheit beibehalten:

Eine Begrenzung könnte einen (sehr teuren) Angriff auf eine bestimmte Art von BCH Wallets (SPV Wallets) verhindern. Gegner meinen, dass ein Angriff aus Kostengründen unwahrscheinlich ist, ein Upgrade sei nicht erforderlich.

32MB sollen beibehalten werden, um die Zentralisierung zu bekämpfen. Nehmen Blockgrößen zu, können irgendwann nur noch riesige Rechenzentren mit Bitcoin Cash umgehen. Dies bedeutet eine stärkere Zentralisierung und bietet mehr Möglichkeiten, Bitcoin Cash durch so genannte “Poison Blocks” abzuzweigen.

OpCode OP_CHECKDATSIGVERIFY (kurz DVS in den Sozialen Medien) einführen:

OpCodes sind eine spezielle Art von Computerlogik, mit der Programmierer Software verbessern und entwickeln. Dieser spezielle OpCode würde es Programmierern ermöglichen, Nachrichten von außerhalb der BCH-Blockchain zu validieren, Orakel (Oracles) und Blockchain-übergreifende Atom-Verträge (Atomic-Contracts/Atomic-Swaps) zu ermöglichen. Einige lehnen diese Funktion ab, weil sie Glücksspiel auf der BCH-Blockchain ermöglichen könnten, was in einigen Ländern verboten ist.

Kanonische Transaktionsordnung (Canonical Transaction Ordering)

Eine Funktion, die spezielle Regeln für Transaktionen in der Bitcoin Cash Blockchain festlegt. Diese Funktion ist eine Art Vorbereitung für zukünftige Upgrades des BCH-Protokolls. In einer Ankündigung von ABC heißt es, dass es “massive Skalierungen und Verbesserungen in der Zukunft” ermöglichen würde.

Der Standpunkt von Bitcoin S.V.

Größere Blöcke ermöglichen

S.V. würde es Minern ermöglichen, Blöcke mit einer Größe von bis zu 128 MB zu schürfen (derzeit: 32 MB). Dadurch könnte die maximale Anzahl der Transaktionen, die über die Bitcoin Cash Blockchain durchgeführt werden, erhöht werden. Dieser Ansatz ist bis jetzt nicht von großer Relevanz, wenn man bedenkt, dass die Blockgröße von BCH in den letzten drei Monaten zwischen 50KB und 3M betrug. Der größte Block von BCH hatte 8 MB.

Zusätzliche OpCodes reaktivieren

Folgende OpCodes sollen eingebunden werden:

  • OP_MUL
  • OP_LSHIFT
  • OP_RSHIFT
  • OP_INVERT

Diese OpCodes würden es Entwicklern ermöglichen, mehr auf Bitcoin Cash zu arbeiten, um mehr auf BCH zu entwickeln. Die vorgeschlagene Änderung wurde von den Entwicklern abgelehnt, weil er „zu spät“ eingereicht wurde, „er verpasste die Code-Fristen“. Das deutet darauf hin, dass diese Änderung für die nächste Frist eingereicht werden könnte.

Eine englischsprachige technische Erklärung der OpCodes gibt es hier.

Entfernen der Script Instruction Cap („Skriptanweisungs-Kappe“)

Ein Skript ist ein Programm, welches von der Bitcoin Cash Software interpretiert wird. Die Skriptanweisungs-Kappe gibt an, wie viele Anweisungen oder Operationen diese Skripte auf einmal ausführen können. Wird diese Kappe entfernt, ist es möglich, komplexere Skripte auf BCH auszuführen. Allerdings würde es Hackern auch mehr Möglichkeiten geben, BCH zu stören. Darüber hinaus sagen Gegner, dass es keinen aktuellen Anwendungsfall gibt, bei dem Programmierer diese Obergrenze überschreiten müssten.

Bitcoin Unlimited’s Standpunkt

Kompromiss: Änderungen beider Seiten integrieren

„Der Bitcoin Unlimited-Client wird Features von beiden Seiten integrieren“, so der renommierte Bitcoin Cash-Entwickler theZerg. Mit Hilfe des neuen Abstimmungsmechanismus können Änderungen ein- oder ausgeschlossen werden.

Schwellenwert für Soft-Forks senken

Unlimited will Funktionen (BIP 135) implementieren, die den Schwellenwert für das Soft-Forking von Bitcoin Cash senken. Derzeit ist dieser auf 95 Prozent festgelegt. Damit soll die Stagnation aufgrund von Streitigkeiten bei BCH-Upgrades verbessert werden.

Verbesserung des Votings für Miner

Derzeit können die Miner abstimmen, welche Upgrades sie unterstützen – anstatt die Blockchain zu forken. Diese Abstimmungen finden etwa alle 14 Minuten statt. Das soll verbessert werden, indem die vorgeschlagene Softwareänderungen, für die nicht gestimmt wurde, nach einer vorgegebenen Zeitspanne automatisch aus der Software des Miners entfernt wird.

Kampf bis aufs Blut

Es steht eine Menge auf dem Spiel: Die Macht um Bitcoin Cash. Deswegen nutzen die wichtigsten Befürworter jeder Plattform soziale Medien, um ihre Weisheit zu verkünden und zu verbreiten.

Und wieder einmal im Mittelpunkt steht Craig Wright. Seine umstrittenen Behauptungen über S.V. , persönliche Angriffe gegen Gegner und seine frühere Behauptung, Satoshi Nakamoto zu sein, machte ihn (auf Twitter) zur Zielscheibe.

Hier ein Beispiel für die Kommentare von Craig Wright. In diesem Tweet griff er Jihan Wu, Roger Ver und Bitcoin ABC Entwickler an. Frei übersetzt schrieb er:

Falls Jihan Wu, Roger Ver und [Bitcoin] ABC Entwickler erlaubnisfreie (#Permissionless) Kiddie-Pornoseiten und Silk Road 2.0 möchten, können Sie sich zu Dash verpissen. Sie fügen das NICHT zu BCH hinzu. Das ist der einzige echte Anwendungsfall, den sie haben, und das wird nicht geschehen!

Wu nannte ihn daraufhin einen Betrüger:

Die gesamte BCH-Community arbeitet zusammen, um Fake Satoshi rauszuwerfen. Die Resistenz gegen Kult-Führer beweist die innere Stärke und Raffinesse des BCH-Ökosystems!

Roger Ver nutzte YouTube, um seine Bedenken bezüglich des S.V.-Forks zu äußern und natürlich schoss auch er gegen Craig Wright.

Und selbst der umstrittene Krypto-Anarchist und Blockchain-Enthusiast John McAfee äußerte sich zu dem Thema. Er unterstützt Jihan Wu und Bitcoin ABC und gleichzeitig distanzierte er sich von Craig Wright und S.V.:

Diejenigen, die sich gegen Jihan Wu stellen, sind Idioten, welche die Realität nicht erkennen. Ich werde nicht zulassen, dass mein Ego mich zerstört, indem es mich glauben lässt, dass ich die einzige wirkliche Macht [von BCH] herausfördern könnte. Meine E-Mail an [Jihan Wu] sollte jedem klar machen, wo ich stehe.

Die Kritik konnte Craig Wright natürlich nicht stehen lassen, zumindest nicht ohne eine letzte Androhung an die Bitcoin-Community. Entweder schürfen Bitcoin-Miner (wenn sie Bitcoin Cash schürfen wollen) mit ihrer Hashleistung Bitcoin S.V. und nicht Bitcoin ABC oder er würde viele Bitcoins verkaufen, um seinen Fork durchzusetzen, wodurch er den “Bitcoin-Markt einbrechen lässt”.

Auswirkungen des Hash-Krieges

Was den Streit ausmacht, ist, wie aggressiv das Bitcoin Cash-Protokoll verbessert werden sollte und welche Fraktion diese Entscheidungen treffen und gestalten darf.

Der renommierte Bitcoin Cash Softwareentwickler mit dem Decknamen ‘theZerg’ kommentiert den Konflikt aufschlussreich: Beide Seiten wollen “keine Änderungen, egal wie sinnvoll“ diese scheinen. Es geht nur um „die eigenen“ Änderungen, es geht um die Macht.

Interessant ist, dass sich die von ABC und S.V. vorgeschlagenen Features nicht zwangsläufig gegenseitig ausschließen. Es wäre möglich, die meisten Features von beiden Seiten zu implementieren, ohne die Community zu zerstören.

Statt einen Kompromiss zu finden, scheint es, dass sich die Lager von ABC und S.V. lieber gegenseitig bekriegen. Durch feindliche Hashrate-Angriffe wird die Stabilität des Kontrahenten geschwächt. Allerdings schwächt das nicht nur den Kontrahenten, sondern auch Bitcoin Cash. Diese Instabilität wirkte sich auf den Preis der Kryptowährung aus:

Bitcoin Cash verlor in den letzten sieben Tagen 27% seines Wertes. Der gesamte Krypto-Markt ging um 13 Prozent zurück.

Am Ende gewinnt die längste Kette (Chain), aber zu welchen Kosten für die Bitcoin Cash Community?

Coincierge

Bildnachweis: Foto von rawpixel auf Unsplash; Textquelle: Cryptoslate

Vorheriger ArtikelBitmex CEO Hayes: Bitcoin Kurs von $2.000 ist möglich
Nächster ArtikelBinance CEO Changpeng: Früher oder später einen Kryptowährungen Bull-Run

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.