Bitcoin erreichte 20.000 Dollar ohne Institutionen, was kommt 2019?

0
BTC erreichte 20.000 Dollar ohne Institutionen, was kommt 2019 - Coincierge
Anzeige
PrepayWay

Trotz des derzeitigen Bärenmarkts und der pessimistischen Marktstimmung gibt es in den nächsten 18 Monaten viele interessante Entwicklungen, die einen weiteren Bull-Run auslösen könnten. Die Verbesserungen der Bitcoin-Infrastruktur scheint in einem Tempo zu erfolgen, welches es bis dato im Krypto-Raum noch nicht gegeben hat. Bisher hat der Bitcoin Kurs nicht auf die Fundamentaldaten reagiert… Noch nicht.

Trotz der Marktstimmung besteht Hoffnung

Es besteht kein Zweifel, 2018 war für viele Bitcoin-Enthusiasten eine Art Realitätsprüfung. Wie ein Twitter-Nutzer jedoch feststellte, erreichte Bitcoin sein Allzeithoch von 20.000 US-Dollar ohne viele der Entwicklungen, die in den letzten Monaten stattgefunden haben, angekündigt wurden oder erwartet werden:

Bitcoin hat $20.000 erreicht:

– ohne Goldman Sachs
– ohne Morgan Stanley
– ohne Citigroup
– ohne ETFs
– ohne das Lightningnetwork

Entspann dich… die nächste Rallye wird größer sein, als Du es dir jemals vorstellen kannst.

Anzeige

Die größte Kryptowährung hat die Aufmerksamkeit einiger der größten Institutionen der traditionellen Finanzindustrie auf sich gezogen, und wo einst Skepsis herrschte, kann man heute Pläne vorfinden. Im weiteren Verlauf des Jahres 2018 und 2019 gibt es viele bevorstehende Ereignisse, die einen Bull-Run auslösen könnten, der wahrscheinlich alle bisherigen in den Schatten stellen wird.

Eine Menge Gründe im Repertoire

Erstens die Bakkt-Plattform mit Unterstützung des ICE sowie Microsoft und Starbucks. Es wird erwartet, dass das neue Produkt das Engagement in BTC sowohl für Privatanleger als auch für institutionelle Investoren einfacher als je zuvor macht. Der Start ist für November dieses Jahres geplant.

Ebenso untersucht Goldman Sachs noch immer, wie man sowohl ein Trading Desk als auch eine Custody-Lösung auf den Markt bringen kann. Diese beiden Entwicklungen aus einem etablierten Namen wird sicherlich bei anderen Finanzinstituten Vertrauen wecken, dass Bitcoin keine kurzfristige Modeerscheinung ist.

Darüber hinaus scheint das Interesse der Kunden der Finanzschwergewichte Morgan Stanley und Citigroup groß zu sein. Beide sind dabei, Futures und derivative Produkte rund um BTC auf den Markt zu bringen.

Sogar die verschiedenen Bitcoin-ETFs, die der SEC vorgeschlagen wurden, haben durch die Ernennung von Elad Roisman zum Kommissar neue Hoffnung erhalten. Roisman ist bekannt dafür, dass er Kryptowährungen unterstützt, und seine Ernennung durch Präsident Trump und die anschließende Aufnahme in die Aufsichtsbehörde kann nur positiv für den zukünftigen Digital Asset Space sein.

Abseits des allgemeinen finanziellen Interesses an Bitcoin gibt es auch aus technischer Sicht spannende Entwicklungen. Das Lightning Network macht weiterhin Fortschritte und eröffnet täglich weitere Kanäle. Das Upgrade sollte es Bitcoin ermöglichen, eine weitaus größere Anzahl von Transaktionen durchzuführen, sobald der nächste Bull-Run beginnt. Während des Marktschubs 2017 wurden viele Zweifel an der Verwendbarkeit des Bitcoin-Protokolls geweckt, da die Gebühren zur gleichen Zeit wie der Preis in die Höhe schnellten.

Es ist viel los und jedes dieser Ereignisse könnte einen Katalysator dafür liefern, die Preise nach oben zu treiben. Zusammenfassend scheint es der Fall zu sein, wann und nicht ob Bitcoin sein aktuelles Allzeithoch übertreffen wird. Die Zukunft ist für Bitcoin vielversprechend.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

dreizehn + 7 =