Bitcoin ist 2018 deutlich gesünder als noch im Jahr 2014

BTC ist 2018 deutlich gesünder als noch im Jahr 2014 - Coincierge

Willy Woo, ein Krypto-Forscher und angesehener Investor, hat gesagt, dass die Bitcoin-Korrektur 2018 nicht wie der Einbruch 2014 ausfallen wird, denn im Jahr 2014 fiel der Bitcoin Kurs um 90 Prozent und blieb für mehrere Jahre in einer niedrigen Preisspanne. Im Wesentlichen stellte Woo fest, dass die Struktur des Krypto-Marktes im Jahr 2018 deutlich anders ist als noch vor vier Jahren.

2014 vs 2018: Was ist anders?

Im Jahr 2014 erlitt Bitcoin die schlimmste Korrektur in seiner Geschichte, denn dieser fiel um 90 Prozent und blieb bis 2017 in einer niedrigen Preisspanne. Basierend auf historischen Daten und der Tendenz von Bitcoin, ein bis zwei Jahre zu benötigen, um sich von großen Korrekturen zu erholen, haben einige Experten prognostiziert, dass Bitcoin bis Ende 2018 nicht in der Lage sein wird, sich rasch zu erholen.

Anzeige
riobet

Woo betonte, dass im Jahr 2014 die Korrektur von Bitcoin durch den Konkurs von Mt. Gox, der inzwischen nicht mehr existierenden Krypto-Börse, der den Bitcoin-Markt vollständig beherrschte, verstärkt wurde. Damals wickelte Mt. Gox 90 Prozent der BTC-Geschäfte auf dem Weltmarkt mit schlechten internen Managementsystemen und praktisch nicht vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen ab. Als Mt. Gox einen milliardenschweren Hacking-Angriff erlebte und Konkurs anmeldete, fiel der Kryptowährungsmarkt.

Im Laufe des Jahres 2018 hat jedoch eine wachsende Zahl institutioneller Investoren eine wachsende Nachfrage nach Kryptowährungen als aufstrebende Anlageklasse gezeigt. Außerdem sieht man wie Unternehmen wie Coinbase und Gemini die ihren eigenen Service in Richtung traditionellen Finanzmarkt ausrichten. Die Nachricht des Jahres ist, dass die New Yorker Börse, Microsoft und Starbucks eine gemeinsame Initiative namens Bakkt gestartet haben, um die Benutzerfreundlichkeit und Akzeptanz von Kryptowährungen weltweit zu verbessern.

Eine der ersten Initiativen, die Bakkt im August eingeleitet hat, ist die Unterstützung großer Krypto-Börsen bei der Suche nach einer vertrauenswürdigen Preisbildung für digitale Assets, die nach Meinung von Experten die Wahrscheinlichkeit einer Bitcoin ETF-Zulassung erhöhen wird.

Der Bärenmarkt geht zu Ende

Seit Februar hat Bitcoin dreimal das $6.000-Level getestet und in allen drei Anläufen konnte das Support-Niveau bei $5.800 standhalten. Die Marktbedingungen im Jahr 2018 sind im Vergleich zu 2014 grundlegend anders und es gibt viele Variablen wie die Bitcoin ETF-Zulassung, die den Trend der dominanten Kryptowährung sofort umkehren könnten. Wie Tom Lee betonte, benötigt Bitcoin lediglich zehn Tage um neue Höchststände zu erreichen.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

drei × vier =