Bitcoin Prognose 2018 – Höchststände sind zu erwarten

1

CoinShares Chairman und Ex-JP Morgan Global Energy Trading Desk Leader Daniel Masters prognostizierte einen bevorstehenden Bullenlauf im Jahr 2018, der besagt, dass Bitcoin zu früheren Höchstständen zurückkehren wird – solange zwei kritische Veränderungen im Ökosystem der Kryptowährung stattfinden.

 

CoinShares Vorsitzender Daniel Masters

In einem Interview mit CNBC erklärte Masters, dass Bitcoin eine weitere Rallye erleben wird, unter der Voraussetzung, dass der Kryptowährungsmarkt reift, und betonte die Bedeutung von Indizes und Benchmarks für institutionelle Investoren damit diese den Marktteilnehmern eine sinnvolle Performance ermöglichen:

“Wir müssen sehen, wie sich diese[Kryptowährung]-Struktur weiter aufbaut.” Wir müssen sehen, wie die Custody-Lösungen…bereitgestellt werden. Wir brauchen Indizes und wir brauchen Leistungsmessungen, bei denen wir anfangen können zu verstehen, wovon wir reden und unsere Leistung zu messen.”

ICO Ökosystem muss überholt werden, Regulierung ist unvermeidbar

Anzeige

Damit Bitcoin laut Masters frühere Höchststände erreichen kann, muss sich das derzeitige Paradigma der ICOs weiterentwickeln. ICO-Investoren, so Masters, werden nicht ausreichend informiert, obwohl der Status von Token und dem jeweiligen Projekt ein wichtiges Thema ist:

“Wir müssen reifere Arbeit rund um die ICOs leisten, damit wir nach der ICO einen symbolischen Lebenszyklus haben und den Investoren einfach mehr Klarheit, bessere Erwartungen und mehr Transparenz bieten.”

Regulierungen sind notwendig um zu reifen

Masters hebt den undurchsichtigen regulatorischen Status der Kryptowährungen hervor und beschreibt den “regulatorischen Sandkasten”, in dem die Kryptowährungen seit fünf Jahren platziert sind. Da die Gesamtmarktkapitalisierung im letzten Jahr sprunghaft angestiegen ist, beginnen die traditionellen Finanzinstitute und Aufsichtsbehörden, Bitcoin ernster zu nehmen.

“Zentralbanken und Regierungen beschlossen, dass sie nicht länger ignoriert werden dürfen.”… aber ich denke, sie fangen an zu erkennen, dass es dafür in der Zukunft ein Potenzial gibt.”

Bitcoin Prognose: Krypto-Markt wird sich drastisch vergrößern

Masters, der derzeit über 800 Millionen Dollar über BitShares verwaltet, erklärt, dass es zwar keinen Kampf zwischen Bitcoin und dem traditionellen Finanzsystem geben wird, aber Kryptowährungen einen Teil des Finanzsystems verbessern werden.

Die Aussage, dass wir neue Höchstände im Jahr 2018 sehen werden scheint im Moment nahezu unmöglich, wenn man sich die Kurse im Detail ansieht. Heute vor einem Jahr lag der Bitcoin Kurs noch bei $2.362,70. Die Kurs-Rallye begann erst Ende Juli und erreichte innerhalb weniger Monate beinahe eine Verzehnfachung des Preises. Interessant ist auch das 24h Volumen im Vergleich 2017 zum Stand Heute. Das tägliche Tradingvolumen ist unglaublich gestiegen und zeigt die starke Präsenz des Bitcoin.

Bisher gab es nach jeder erfolgreich gemeisterten technologischen Herausforderung einen immensen Preisanstieg bei Kryptowährungen. Ethereum konnte durch den eigenen Fortschritt immense Gewinne zugewinnen. Derzeit befinden wir uns in einer der spannendsten Phasen. Die Blockchain-Technologie findet breite Unterstützung, Regierungen erforschen Richtlinien und Vorschriften, die auf Kryptowährungen greifen können und Bitcoin arbeitet mit dem Lightning Network an der bisher größten Herausforderung.

 

Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0, Image: coinmarketcap

Vorheriger ArtikelDas Bitcoin-Netzwerk nutzt so viel Strom wie Irland
Nächster ArtikelRichtung Bitcoin – JP Morgan ernennt Krypto-Assets-Strategie Leiter
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

19 − vier =