Bitcoin, Ripple, EOS & Co.- Gewinner & Verlierer im Mai-Krypto Roundup

Kryptowährung

Die Marktkapitalisierung ist im Mai von rund 418 Milliarden Dollar (1. Mai) auf 328 Milliarden Dollar (31. Mai) gesunken. Dies entspricht einem Verlust von 21,5 Prozent. Seit dem Hoch im Januar hatten die Krypto-Märkte bis Ende Mai rund 60 Prozent verloren. Seit drei Monaten schwankt die Marktkapitalisierung des gesamten Krypto-Marktes zwischen 270 und 470 Milliarden Dollar.

Bitcoin befand sich Anfang des Monats bei 9.200 $ und ist auf 7.500 $ bis zum Ende des Monats gesunken. Dies entspricht einem Rückgang von 18,5 Prozent. Bitcoins Handelsvolumen ist im Mai von rund 8,5 Milliarden $ auf 4,5 Milliarden $ gesunken, doch die Marktdominanz stieg im Mai leicht von 37,7 auf 39 Prozent an.

Anzeige
riobet

Die Kryptogewinner im Monat Mai

Es gab einen starken Pump der Kryptowährung Bytecoin, nachdem diese auf Binance gelistet wurde. BCN generierte einen Gewinn von 19 Prozent indem der Preis von $0.0055 auf $0.0065 anstieg. Bytecoin konnte somit im Rang, gemessen an der Marktkapitalisierung, aufsteigen und belegte somit Rang 25 der Kryptowährungen.

Zilliqa ist eine der wenigen Altcoins in den Top 30, die den Mai höher beenden konnten. Ähnlich wie Bytecoin konnte Zilliqa von einem starken Pump profitieren, da diese auf mehreren Krypto-Börsen gelistet wurde. ZIL konnte einen Anstieg von 10 Prozent im Mai verzeichnen und stieg von $0.010 auf $0.011. Zilliqas Marktkapitalisierung lag Ende Mai bei $830 Millionen.

Decred konnte um 12 Prozent wachsen indem der Preis von ca. $80 auf $90 gestiegen ist. Derzeit befindet sich Decred auf Platz 29 mit einer Marktkapitalisierung von 660 Millionen Dollar.

Die Krypto Verlierer im Monat Mai

Ethereum verlor im Mai rund 16 Prozent, sodass der Ethereum Kurs von $670 auf $560 am Ende des Monats gefallen ist. Dadurch verlor Ethereum rund elf Milliarden Dollar Marktkapitalisierung. Es gibt derzeit Gerüchte, dass EOS etwas mit dem Preisverfall von Ethereum zu tun hatte.

Ripple’s XRP ist im Mai um 27 Prozent von $0,82 auf $0,60 gefallen. Wie üblich schmiedet das Unternehmen mit neuen Partnerschaften einen Weg in das Bankensystem, was sich jedoch kaum auf den Krypto-Preis im Mai auswirkte. Trotzdem sind die meisten Altcoins noch abhängig von Bitcoins Entwicklung, sodass die Partnerschaften und der erfolgreiche Einsatz des XRAPID sich auf den Ripple Kurs langfristig auswirken wird.

Bitcoin Cash startete den Monat bei 1.300 $ und beendete diesen mit einem Minus von 25 Prozent. Der Bitcoin Cash Kurs erreichte am 6. Mai einen Höchststand von $1.840, doch dies reichte nicht aus, um den anschließenden Abwärtstrend zu stoppen.

EOS hat die Schlagzeilen in den letzten Wochen mit dem Release des Mainnets dominiert, aber dies hat den Preisverfall um fast 30 Prozent nicht stoppen können. Ausgehend von einem EOS Kurs bei 17 US-Dollar fiel dieser bis zum Monatsende auf rund 12 US-Dollar.

Litecoin folgte ebenfalls dem restlichen Krypto-Markt indem der Litecoin Kurs von $145 auf $117 gefallen ist. Der Verlust von 20 Prozent entspricht dem allgemeinen Rückgang der Krypto-Märktei. Gestern berichteten wir, dass Charlie Lee den Litecoin als extrem sicheres Netzwerk bezeichnete.

Cardano musste im Mai einstecken, da der Cardano Kurs um fast 38 Prozent von $0.34 auf $0.21 gefallen ist. Auch Stellar Lumens erlitt im Mai starke Verluste und fiel um 36 Prozent von 0,42 $ auf 0,27 $.

Iota verlor 17 Prozent im Mai und fiel von $1.9 auf $1.57. Iota hatte im Mai ebenfalls einige interessante Neuigkeiten, die sich leider nicht auf den Kurs auswirken konnten. Erst kürzlich wurde eine Partnerschaft zwischen Iota und dem größten norwegischen Finanzdienstleister bekanntgegeben.

  • Nem – 38 Prozent
  • VeChain – 23 Prozent
  • Binance Coin – 10 Prozent
  • Ethereum Classic – 28 Prozent
  • Qtum – 40 Prozent
  • OmiseGo – 37 Prozent

Die meisten Kryptowährungen fielen im Mai und dies demonstriert wiedereinmal die starke Abhängigkeit zu Bitcoin. Leider wurden die meisten Gewinne im April durch den Mai wieder zu nichte gemacht. Wir haben bereits heute über den Pantera Capital CEO berichtet, der in einem Interview sagte, dass jetzt ein günstiger Zeitpunkt wäre um Bitcoin zu kaufen, da er vermutet, dass man den „Boden“ im Jahr 2018 erreicht hätte.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Noch keine Bitcoin? Hier findet Ihr die besten Bitcoin Börsen im Überblick

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

7 + 20 =