Coinbase fügt ERC20-Token hinzu

0
Coinbase Logo

Coinbase gab bekannt, dass ERC20-Token hinzugefügt werden sollen. Damit reagiert das Unternehmen auf die Nachricht, dass die größte Bitcoin Börse Binance den Sitz nach Malta verlagern und womöglich auch FIAT-Währungen wie Euro und US Dollar unterstützen wird.

Nach Angaben von Coinbase sollen ERC20-Token, also Token die auf der Ethereum Blockchain aufgebaut wurden (z.B. Tron, Vechain oder OmiseGo), in den nächsten Monaten zum Dienst von Coinbase hinzugefügt werden.

Anzeige

Unter den “Top 100” der Kryptowährungen befinden sich derzeit 51 ERC20-Token. Fraglich ist nur, wie viele der ERC20-Token hinzugefügt werden.

Es ist wahrscheinlich, dass nicht alle, sondern nur ausgewählte Token, zum Dienst von Coinbase hinzugefügt werden. Coinbase hat strikte interne Vorgaben, wann und wie eine Währung bzw. ein Token hinzugefügt werden darf.

Anzeige

 

ERC20 Unterstützung je nach Dienst

Das Unternehmen Coinbase hat mehrere Teilbereiche. Nicht jeder dieser Bereiche wird ERC20-Token listen. Hier die Auflistung der Dienste, die ERC20-Token hinzufügen werden:

  • GDAX (Börse von Coinbase): Das GDAX-Team wartet weitere Regulierungen ab, bevor ERC20-Token hinzugefügt werden. Diejenigen, die ERC20-Token an eine Ether-Adresse von Coinbase gesendet haben, dürfen sich freuen. Coinbase tüftelt daran, wie man ERC20-Token zurückgeben kann.
  • Coinbase (Wechselstube): Coinbase wird nur die ERC20-Token listen, die vorher bei GDAX hinzugefügt wurden. Zudem werden ERC20-Token anhand verschiedener Faktoren, wie der Liquidität, der Preisstabilität und anhand anderer Daten gemessen, bevor sie bei Coinbase hinzugefügt werden.
  • Coinbase Asset Management & Coinbase Custody: Beide Dienste werden ERC20-Token, die bei GDAX hinzugefügt wurden, listen.

 

Diese ERC20 – Token werden wahrscheinlich hinzugefügt

Schon seit längerer Zeit wird spekuliert, welche Token denn bei Coinbase hinzugefügt werden. Sehr wahrscheinlich ist, dass diese ERC20-Token in Zukunft bei Coinbase gelistet werden:

  1. Basic Attention Token: Brian Armstrong, CEO von Coinbase, äußerte sich positiv über ERC20-Token, die einen bestimmten Nutzen erfüllen. Zudem twitterte er, dass BAT genau die Art von Token sei, die Coinbase im Jahr 2018 unterstützen möchte.


Brendan Eich, der Gründer von BAT, Erfinder von Javascript und Mitgründer von Mozilla Firefox, teilte den Artikel sofort mit seinen Anhängern. Jedoch gab er bisher noch nicht bekannt, ob BAT bei Coinbase gelistet wird. Es ist auf jeden Fall sehr wahrscheinlich.

2. Request Network Token: Auch der REQ-Token ist ein “Utility-Token”, also ein Token mit einem bestimmten Nutzen. Coinbase und Request Network sind nicht direkt miteinander verbunden. Dennoch teilen sie beiden denselben Unterstützer: YCombinator. Und es ist bekannt, dass sich YCombinator Unternehmen bzw. Projekte unterstützen.

Welcher ERC20-Token wird bei Coinbase gelistet? Was denkst du?

Image via coinbase.com

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin Lightning App: Paypercall zeigt die volle Lightning Power
Nächster ArtikelVerge Crowdfunding: Ziel erreicht
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünf × zwei =