Consensus 2018 für den nächsten Bitcoin-Boom?

0

Die Blockchain Week New York City, die jährliche Konferenz, die auch als Consensus 2018 bekannt ist, hat gestern begonnen.

Der Markt wird reagieren, das zumindest behaupten Analysten, denn das war bei den letzten Konferenzen der Fall. Die Preise von Bitcoin und von Altcoins werden sich nach oben bewegen. Fundstrat´s Robert Sluymer sagt, dass Bitcoin den Tiefpunkt erreicht hat und ab jetzt geht es aufwärts.

Der nächste Aufwärtstrend dank Consensus 2018?

Die wichtigste Krypto-Konferenz des Jahres findet in New York statt. Die Blockchain-Industrie findet sich zusammen, um die Technologie voranzubringen. Investoren hoffen auf positive Nachrichten und sehen gespannt von der Seitenlinie zu.

Laut Robert Sluymer – Geschäftsführer und Leiter der technischen Forschung bei Fundstrat Global Advisors – sind viele Menschen auf der Suche nach Klarheit. Die Angst vor der Regulierung besteht noch immer und Investoren sind unsicher. Die Lage soll sich in der nächsten Zeit jedoch verbessern. Möglicherweise auch dank Consensus 2018.

Anzeige

Er meint: Bitcoin bewegt sich in der nächsten Zeit um den 50-Tage-Durchschnitt, dennoch erwartet er, dass es einige Trader kalt erwischen wird.

Es entwickelt sich ein Bullbear-Szenario und Leute argumentieren, dass [Bitcoin] fallen wird. Wir sind der Meinung, dass sich in der letzten Zeit ein größerer Support entwickelt hat. Wenn das der Fall ist, wird dieser Pullback relativ gering sein. […] [Bitcoin] liegt knapp über dem 50-Tage-Durchschnitt, also zwischen 8.200 und 8.800 US Dollar – und ich weiß, dass das eine große Spanne ist – aber da werden wir die Unterstützung sehen und wir denken, dass Bitcoin von hier aus stark ansteigen wird.

Der Abwärtstrend entsteht hauptsächlich durch anhaltende Regulierungen, jedoch ist Sluymer zuversichtlich, dass der Markt nicht mehr sinkt. Er ist der Meinung, dass sich der Markt in einer Erholungsphase befindet und dass „Consensus 2018“ der nächste große Katalysator sein wird.

Die Prognose stützt sich vor allem auf die Daten der letzten drei Jahre und die folgende positive Entwicklung in 2015, 2016 und 2017. Es folgte immer eine „bullische“ Reaktion und der Krypto-Markt stieg an.

Viele Hochkaräter nehmen an der einwöchigen Veranstaltung teil, z.B. James Bullard (Präsident der St. Louis Federal Reserve Bank), Eva Kaili (Mitglied Europäisches Parlament) und Jack Dorsey (CEO von Twitter) – und natürlich Größen aus der Krypto-Welt.

Es werden rund 8.000 Menschen erwartet, ca. 4.000 reisen aus dem Ausland an. Die letztjährige Veranstaltung hatte „nur“ 2.700 Teilnehmer. Das zeigt, wie sehr das Interesse an Blockchain und Krypto in den letzten Monaten gestiegen ist.

Tom Lee: Bitcoin steigt nach Consensus Konferenz

Quelle: Newsbtc, Photo by Tegan Mierle on Unsplash, CC0

Vorheriger ArtikelPlant Facebook eine eigene Kryptowährung?
Nächster ArtikelBitcoin, Bitcoin Cash und Ethereum – Technische Analyse 13.05.2018
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn − elf =