Die Bitcoin Hash-Rate ist im Jahr 2018 um 550 Prozent gestiegen

0
Die BTC Hash-Rate ist im Jahr 2018 um 550 Prozent gestiegen - Coincierge
Die Hash-Rate der beliebtesten Kryptowährung ist um 550 Prozent im Jahr 2018 gestiegen.
Anzeige

Obwohl der Bitcoin Kurs mehr “Tiefen als Höhen” in 2018 hatte, gibt es einige Anzeichen dafür, dass das Netzwerk von Bitcoin trotz der Baisse stetig wächst und stärker wird. Laut Longhash, einem Blockchain-Daten- und Nachrichtenunternehmen, hat Bitcoin die Hash-Rate in den letzten zwölf Monaten um 550 Prozent erhöht und damit fast das allerhöchste Niveau von 55.000.0000 TH/s erreicht.

Hash-Rate erreicht nahezu Rekord-Niveau

Die Hash-Rate ist “eine von wenigen Schlüssel-Kennzahlen, die die Netzwerkstärke von Bitcoin bestimmen”, heißt es in dem Twitter-Post.

Eine erhöhte Hash-Rate bedeutet mehr Sicherheit, Leistung, Leistungsfähigkeit und Wert für das Bitcoin-Netzwerk. Viele sehen darin einen Hinweis auf den zukünftigen Kurs-Gewinn, da Mining-Farmen nicht unter den Break-Even verkaufen werden. Mit steigender Hash-Rate steigt auch die Schwierigkeit einen Bitcoin zu schürfen und man muss mehr “Arbeitsauwand”, sprich Energie und Leistung, aufwenden. Das bedeutet, dass die Mining-Kosten eines Bitcoins ebenfalls steigen. Derzeit liegen die globalen Mining-Kosten, nach eigener Berechnung, bei $ 6.279.

Der Anstieg der Hash-Leistung mag für viele überraschend sein, da der Rückgang des Bitcoin Kurses die Rentabilität des Minings verringert. Tatsächlich scheint die Baisse den Anstieg der Hash-Rate regelrecht angeheizt zu haben. Man könnte fast vermuten, dass viele die Phase genutzt haben, um sich im Mining-Geschäft zu positionieren.

Hoffnungen am Markt

Anzeige

In der Zwischenzeit warten derzeit alle gespannt auf die offene Entscheidung der SEC bezüglich der neun Bitcoin-ETF Anträge. Ich habe bereits in einem anderen Beitrag erwähnt, dass diese meiner Meinung nach nicht genehmigt werden, sondern lediglich der VanEck Bitcoin ETF eine realistische Chance hat in Q1 2019 von der SEC offiziell anerkannt zu werden.

Vor zwei Tagen haben wir berichtet, dass sich die Unternehmen des VanEck ETF mit der SEC getroffen haben, um über die derzeitigen Entwicklungen zu diskutieren. Die Infrastruktur wird sich in den nächsten Wochen durch Bakkt und Fidelity zum Positiven wenden, dem zukünftigen ETF steht theoretisch nichts mehr im Wege.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: zycrypto

 

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin ATM in Indien beschlagnahmt und Unocoin CEO verhaftet
Nächster ArtikelApple Mitgründer Steve Wozniak ist von Bitcoin und Blockchain überzeugt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.