Dreimonatstief: Ethereum Kurs fällt & Prognose

0

Wenn der Krypto-Markt fällt, trifft es einige Währungen härter als die anderen. Bitcoin fiel bis zu vierzehn Prozent über Nacht, wodurch die Prognosen für alle digitalen Währungen düster waren und sind. Vor allem Ethereum wurde hart getroffen.

Ethereum ist normalerweise immer recht stabil, wenn der Markt einbricht und bewegt sich langsamer als andere Währungen. Dieses Mal ist es anders. Ethereum leidet vermutlich darunter, dass ICOs immer mehr im Fokus stehen und reguliert werden sollen. Zudem werden Werbemaßnahmen von Google (ab Juni) und Facebook verboten, wodurch die ICOs kein Marketing mehr betreiben können. Außerdem kann man auf vielen Börsen ETH und BTC handeln, wodurch ETH in Zukunft immer stärker leiden wird, wenn der Preis stark fällt.

Anzeige
1xBit

 

Killer-App: ICO

Ethereum war die Plattform für Initial Coin Offerings und hunderte, wenn nicht tausende Projekte starteten ihr Projekt mit der Ethereum Blockchain. Durch die starke Regulierung und Werbeverbote der ICOs leidet die Killer-App und damit auch Ethereum.

Anzeige

Aufsichtsbehörden sind ICOs ein Dorn im Auge. Diese Behörden möchten vor allem Investoren vor betrügerische Projekte schützen. Deswegen redeten diese und selbst das FBI auf Facebook und Google ein, um ICOs das Handwerk zu legen. Allerdings sind die Herangehensweise und die Art der Verbote fragwürdig.

Google erlaubte z.B. viele Werbungen für Phishing-Webseiten oder sogar für Webseiten, die Mining-Malware enthielt. Anstatt diese Webseiten zu verbieten oder die Auswahlkriterien strikter zu machen, werden alle Werbungen verboten, die irgendwie mit Kryptowährungen zu tun haben.

Facebook erlaubt zwar keine Werbungen für Kryptowährungen mehr, betrügerische Mitgliederkonten, Inhalte und Schlimmeres scheint für das Unternehmen aber in Ordnung zu sein. Jetzt ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, wann Twitter gefälschte Accounts und Werbung für Kryptowährungen verbietet.

 

ETH-Kurs auf Dreimonatstief

Der Ether Kurs hat seinen tiefsten Punkt seit Anfang Dezember erreicht. Derzeit steht ETH bei $585 und könnte noch weiter als -14 % fallen. Da Ether die Support-Grenze von ca. $650 unterschritten hat, könnte es sein, dass Ether bis auf $475 fällt. Teilweise wird sogar prognostiziert, dass Ether bei einem weiteren Downtrend auf bis zu $100 fallen könnte.

Original via newsbtc, Image via pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelGehalt in Bitcoin, Ripple, Dash & Co?
Nächster ArtikelAnleitung: ZenCash kaufen und verkaufen (ZEN)
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − vierzehn =