Ein rechtlicher Rahmen für die Blockchain mit Hilfe des Start-ups Lition – Made in Germany

0
Rechtlicher Rahmen für die Blockchain mit Hilfe des Start-ups Lition - Made in Germany
Das deutsche Start-up Lition hilft dabei einen rechtlichen vernünftigen Rahmen zu finden.

Dieser Beitrag wurde von unserem Partner ICOBox zur Verfügung gestellt. Für versprochene Leistungen oder Empfehlungen trägt Coincierge keinerlei Haftung.

Die Blockchain ist darauf ausgerichtet, die Zukunft der Unternehmen, wie wir sie heute kennen, grundlegend zu verändern und der deutsche Gesetzgeber ist dafür bereit. Die große Koalition (CDU/CSU und SPD) wollen die europäische Blockchain-Leitung bei der Entwicklung einer umfassenden Strategie anführen, um Innovationen und junge Unternehmen im Blockchain-Raum zu fördern.

Um das Potenzial der Blockchain voll auszuschöpfen, muss die Bundesregierung jedoch einen Schritt weiter gehen und einen Rechtsrahmen entwickeln, der die Distributed Ledger Technology (DLT) unterstützt und gleichzeitig Datenschutzverletzungen und anderen Missbrauch verhindert. Während die Blockchain-Technologie noch in den Kinderschuhen steckt, arbeitet der deutsche Gesetzgeber bereits an Regelungen, die Unternehmen und Verbrauchern einen notwendigen Rahmen geben, um in diesem neuen Sektor erfolgreich zu agieren.

Um die regulatorische Freiheit, die die Blockchain so attraktiv macht, nicht zu untergraben, hat der deutsche Gesetzgeber einige der führenden deutschen Blockchain-Pioniere eingeladen, um über die Zukunft zu diskutieren, darunter war auch der CEO von Lition, Dr. Richard Lohwasser.

Das Berliner Technologieunternehmen “co-innoviert” in Partnerschaft mit SAP die erste skalierbare öffentlich-private Blockchain mit löschbaren Datenfeatures, die für kommerzielle Produkte entwickelt wurden und den Allgemeinen Datenschutzbestimmungen (GDPR) entspricht.

Laut Dr. Richard Lohwasser birgt die Blockchain ein enormes Potenzial für Deutschland. Großindustrien wie der Energiesektor – in dem Lition erfolgreich einen Live-P2P-Anwendungsfall betreibt, Energieversorger direkt mit Verbrauchern verbindet und dadurch unnötige Zwischenhändler beseitigt – können von Blockchain-Technologien profitieren, darunter auch der Automobil-, der Pharma- und der Finanzsektor…. Die Möglichkeiten, wie die Blockchain-Technologie die Industrien potenziell demokratisieren und rationalisieren könnte, sind schier grenzenlos.

Deutsche Startup Lition
Dorothea Bär, Staatsministerin für Digitalisierung & Bundestagsabgeordnete neben dem CEO von Lition, Dr. Richard Lohwasser, der zusammen mit den führenden Persönlichkeiten der BaFin, BMF und BMWi eingeladen wurde, die deutsche digitale Agenda rund um das Thema Blockchain und Kryptowährungen gemeinsam zu gestalten.

Und deutsche Effizienz ist Realität: Die Automatisierung von Systemen und der Wegfall von intermediäre ist für die Bundesregierung sicherlich verlockend. Das Fehlen eines Regelwerks für Blockchain, ICOs und andere Token-Launches stellt jedoch nach wie vor ein Hindernis für viele Startups in Deutschland dar. Um in Europa dauerhaft Fuß zu fassen, muss der deutsche und europäische Gesetzgeber weiterhin mit Blockchain-Unternehmern zusammentreffen, um eine umfassende Blockchain-Strategie zu entwickeln: Eine Strategie, die Innovatoren, Gesetzgeber und Vorausdenker weltweit befürworten können.

Das deutsche Startup Litium im Blick
Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier, Lition CEO Dr. Richard Lohwasser und Geoffrey Arone von Arrington Capital diskutierten bei einem sehr freundlichen Abendessen in Berlin über die Blockchain im Kontext von Regulierung und Industriegestaltung.

Weitere Informationen über Lition und seine skalierbare öffentlich-private Blockchain finden Sie auch unter www.Lition.io

 

Bildnachweis: pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 1. März 2020

Vorheriger ArtikelTreffen mit SEC aufgrund VanEck Bitcoin ETF | Infrastruktur ist gegeben
Nächster ArtikelBlockchain Technology der nächsten Generation erobert den Massenmarkt

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich bin eine Anzeige, dieser Artikel wurde bezahlt! Ich wurde vom werbenden Unternehmen geschrieben, für den Inhalt, Empfehlungen, Meinungen usw. ist das werbende Unternehmen verantwortlich.