EOS Besitzer aufgepasst: 55 % noch nicht für Token-Swap registriert

13
Token Swap EOS

EOS wird sein Mainnet am 2. Juni starten, aber Statistiken von EOSAuthority, zeigen, dass 55 Prozent der Nutzer ihre Token für die bevorstehende Migration nicht registriert haben.

Seit dessen Release operiert EOS mit dem ERC20-Token des Ethereum-Netzwerks, der es dem Token ermöglichte, eine einjährige ICO zu betreiben und den Investoren trotzdem eine Verfügbarkeit durch Token zu ermöglichen. Im Zuge der Migration wird EOS auf seine separate dApp-fokussierte Blockchain umsteigen, die theoretisch eine Million Transaktionen pro Sekunde (TPS) gewährleisten kann.

Anzeige

 

Ein immenser Sprung im Transaktionsdurchsatz

Das EOS Team zeigte in einem Medium Post, dass im Falle des Worst-Case-Szenarios 1.000 TPS (Transaktionen pro Sekunde) möglich sind, was immer noch ein deutlicher Anstieg zu den aktuellen 15 TPS ist, die von der Ethereum-Blockchain unterstützt werden. Das EOS-Backend wird von 21 Supernodes unterstützt, die über das dPOS-Delegierungssystem gewählt werden, wobei Bitmains Antpool als einer der offiziellen Blockproduzenten des Netzwerks fungiert.

Anzeige

Während die Investoren große Begeisterung für das Mainnet-Release zeigten, verlief der Migrationsprozess alles andere als reibungslos. Damit Investoren das neue Netzwerk nutzen können, müssen diese ihre EOS-ERC20-Token über einen Registrierungsprozess vom Ethereum-Netzwerk auf das EOS-Mainnet migrieren.

Obwohl EOS den Registrierungsprozess ziemlich einfach gemacht hat, hat die Statistik von EOSAuthority gezeigt, dass nur 45 Prozent der EOS Token registriert wurden. Dies ist ein großes Problem für nicht registrierte Inhaber von EOS, da ERC20-Token, die vor dem Start des Mainnet nicht registriert wurden, nicht im Blockchain-Snapshot gezählt werden, was bedeutet, dass die nicht registrierten Coins theoretisch nicht mit dem neuen Netzwerk kompatibel sind, was sie kurzfristig wertlos macht.

 

Community Unterstützung zur Rettung

Es gibt keine offizielle Aussage des EOS Entwicklungsteams, ob unregistrierte Token zu einem späteren Zeitpunkt auf das Mainnet einfach übergehen können, aber die Community-Mitglieder haben an einer Fallback-Lösung gearbeitet.

“Wir empfehlen allen Benutzern, die Registrierung abzuschließen und ein einfaches Tool auf unserer Website eosauthority.com zu verwenden, um zu bestätigen, dass Sie sich erfolgreich registriert haben. Die Community entwickelt aktiv eine Fallback-Lösung, so dass unregistrierte Wallets automatisch registriert und beansprucht werden, indem ein privater ethereum-Schlüssel in einen privaten EOS-Schlüssel umgewandelt wird”.

Schlechtes Zeichen für die EOS Blockchain?

Bei einer so niedrigen Registrierungsrate wurden Bedenken geäußert, ob die Nutzer nach der Veröffentlichung aktiv am Netzwerk teilnehmen werden. Angesichts der Bedeutung des Engagements der Token-Community innerhalb der dPOS-Netzwerkstruktur und ihrer Verantwortung bei der Abstimmung des Delegierten könnte der Mangel an Aktivität einige der Kernfunktionen des Netzwerks beeinträchtigen.

Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple– Kursanalyse 25.05.2018
      Nächster ArtikelNeuer Mac Monero-Malware Miner entdeckt

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

      13 KOMMENTARE

      1. Was passiert mit den EOS-Token, die bei Börsen liegen? Man ließt überall, dass man nichts machen muss, wenn man sein EOS dort liegen hat…
        Meines Wissens nach unterstützen die größten (und wichtigsten) Börsen den Token-Swap und aufgrund dessen sollte alles automatisiert ablaufen.
        Hier ein Beitrag/Artikel von April: kryptoszene.de/eos-token-swap-was-ist-zu-tun/

        Hat EOS Authority das berücksichtigt und/oder sollte man sich trotzdem registrieren?
        Geht aus dem Artikel bei Cryptoslate leider nicht hervor…

        Grüße

        • Also wenn Du diese auf Binance lagerst kannst du beruhigt sein, denn diese handeln alles für Dich. Geht hauptsächlich um User, die ihre EOS Token noch auf dem Myetherwallet lagern. Grüße Patrik

        • Hallo MJ, ich habe vorhin nochmals die Statistik gecheckt. Mittlerweile haben sich knapp 50 Prozent registriert. Hier kannst Du den aktuellen Stand einsehen: https://eosauthority.com/genesis
          Ich denke auch, dass die ganzen Börsen die Adressen, erst kurz vor dem Wechsel registrieren werden, ansonsten wäre der Aufwand schließlich zu groß.
          Viele Grüße und ein schönes Wochenende
          Patrik

      2. ich meinte viel mehr, wenn sich zumZeitpunkt deines Artikels, 45% registriert haben, dann sind mathematisch richtig 55% noch nicht registriert, die 65% sind einfach nur falsch

        • Hallo MJ, Du hast vollkommen Recht, sorry wirklich ein dummer Fehler. In der Eile des Gefechts ist es ohne Taschenrechner gar nicht so einfach 😀
          Vielen Dank für den Hinweis, ich habe es ausgebessert. Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

      3. Ich habe auf meiner myetherwalletadresse mehrere Coins (Eth, Rep, Civic, RLC, EOS…).
        Wenn ich nun meine EOS registriere, hat dies (negative) Auswirkung auf die andere Coins?
        Oder macht EOS nur einen “screenshot” und es hat auf andere Coins keinen Einfluss.

      4. Ich habe meine EOS auf meiner myetherwalletadresse registriert.
        Auf der gleichen Adresse habe ich noch ne Menge ETH, REP, Civic, RLC,…
        Werden diese anderen Coins am 02.06. auch “eingefroren” oder hat die EOS Registrierung keine Auswirkung auf die anderen Coins und ich habe dann weiterhin vollen Zugriff auf diese?
        d.h. Ich kann diese auf der Adresse belassen oder besser auf eine andere transferieren?

      5. Hallo Patrick,
        ich habe ein MAC und meine EOS liegen auf BItfinex.

        MUss ich die Tokens dann regestieren oder macht die Börse auch alles für mich?

        Gruss,
        otto

      6. Hallo zusammen
        Habe meine EOS auf Exodus und auch alles sauber registriert und kontrolliert.

        Doch jetzt: möchte ich meine EOS von Exodus nach Binance senden und dies geht nicht. Kommt immer eine Fehlermeldung. Was ist nur los, es nervt gewaltig.
        Kann mir bitte Jemand helfen.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      neun + drei =