Ethereum Entwicklungsfirma ConsenSys, muss vermutlich 50 Prozent der Mitarbeiter entlassen

0
ETH Entwicklungsfirma ConsenSys, muss vermutlich 50 Prozent der Mitarbeiter entlassen
Die Baisse 2018 macht den Krypto-Startups zu schaffen.
Anzeige

Laut einem Bericht in The Verge, könnte Ethereums ConsenSys etwa 50 bis 60 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen. Die Publikation sprach mit anonymen Insidern die die schlechte finanzielle Situation dafür verantwortlich machen.

Die Berichte tauchen nur wenige Wochen nach der Entlassung von 13 Prozent der Mitarbeiter von ConsenSys im Rahmen einer Umstrukturierung auf. Solche Entlassungen sind zur Zeit die Regel, da Blockchain- und Krypto-Start-ups gezwungen sind, sich im Zuge der Baisse 2018 auf ein sparsameres Geschäftsmodell einzustellen.

Müssen 720 ConsenSys-Mitarbeiter entlassen werden?

Im Jahr 2017 hat man nicht nur einen Mitarbeiter nach dem anderen eingestellt, sondern reiste transatlantischen mit Business Class Flügen. Zwölf Monate später und es scheint, dass das Start-up-Unternehmen im Begriff ist, große Teile seiner Belegschaft zu verlieren.

Der Inkubationsflügel von ConsenSys, ConsenSys Labs, beherbergt verschiedene dApp-Entwicklungsstartups. Wie von The Verge berichtet, werden diese als “Spoke” bezeichnet, und es gibt etwa 36 von ihnen, wie aus einer in der Veröffentlichung zitierten E-Mail hervorgeht.

Anzeige

Laut einem anonymen Insider bei ConsenSys liegt die Anzahl der Mitarbeiter pro “Spoke” zwischen fünf und 50. Die Quelle sagt, dass viele “Spokes” in unabhängige Einheiten ausgegliedert werden könnten.

ConsenSys reagierte auf Anfragen zur Stellungnahme. Sie würden jedoch weder bestätigen noch leugnen, dass es zu Entlassungen kommt. Der Unternehmensvertreter erklärte stattdessen, dass jede “Spoke” kontaktiert wird, um festzustellen, ob diese weiterhin eng mit dem überarbeiteten ConsenSys 2.0 zusammenarbeiten oder in eine eigene Einheit ausgegliedert werden.

Der Quelle zufolge würden die meisten “Spokes”, die sich nicht auf “Core Ethereum Tools” konzentrieren, in den kommenden Wochen und Monaten ausgegliedert werden. Nur die Start-ups, die an entwicklerorientierten Produkten für das dApp-Konstrukt arbeiten, würden unter der überarbeiteten Struktur bestehen bleiben. Dazu gehören Infura, Metamask, PegaSys, Alethio, Kaleido und Truffle.

Zweite Entlassungswelle?

Erst letzten Monat hat ConsenSys 13 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen. Dies war Teil der vom Unternehmensgründer Joe Lubin angekündigten Umstrukturierung auf ConsenSys 2.0.

Im Moment entwickeln sich die Maßnahmen zu einem regelrechten Trend, von dem wir leider mehr in der Blockchain- und Krypto-Branche sehen werden, da dies die Auswirkungen der anhaltenden Baisse sind. Steemit zum Beispiel hat kürzlich 70 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen. Der bekannte Trader Peter Brandt vermutet sogar, dass wir zumindest zeitweise in der Kapitulationsphase landen könnten.

Coincierge

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

Anzeige