EZB: Keine Pläne zur Einführung einer eigenen Kryptowährung

0
EZB Keine Pläne zur Einführung einer eigenen Kryptos - Coincierge

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt in naher Zukunft keine digitale Währung heraus, so Präsident Mario Draghi. Er argumentiert, dass die Blockchain-Technologie nicht ausgereift genug für ein solches Maß an Verantwortung sei und physisches Geld innerhalb der Währungsunion nach wie vor weit verbreitet ist.

EZB untersucht potenzielle Emission der digitalen Währung der Zentralbank

In einem Schreiben an Herrn Jonás Fernández, Mitglied des Europäischen Parlaments, sagte EZB-Präsident Mario Draghi, dass die Zentralbank die Folgen der Ausgabe einer digitalen Zentralbank-Währung analysiert und erklärt, warum es keine Pläne zur Einführung einer solchen gibt.

Anzeige

Erstens sind die Technologien, die möglicherweise zur Ausgabe einer digitalen Währung der Zentralbank verwendet werden könnten, wie z.B. das verteilte Hauptbuch, noch nicht gründlich getestet worden und bedürfen einer erheblichen Weiterentwicklung, bevor sie im Rahmen der Zentralbank eingesetzt werden können.

Im Jahr 2016 machte der Einsatz von physischen Barmitteln innerhalb des Euro-Geldsystems 79 Prozent aller Zahlungen am Point of Sale und 54 Prozent des Gesamtwertes dieser Transaktionen aus. Laut der EZB sind bargeldlose Zahlungen im Jahr 2017 um 7,9 Prozent gestiegen.

Viele Nationen bereits auf dem Krypto-Zug

Eine Reihe von Ländern hat ihre Pläne zur Einführung nationaler Kryptowährungen angekündigt oder sogar bereits ICOs zur Einführung eines staatlich gesicherten digitalen Token durchgeführt.

Ende Februar führte Venezuela den Petro ein, eine ölgedeckte Währung, die von den Vereinigten Staaten verboten wurde. Der Iran folgte diesem Beispiel und kündigte an, “die erste Cloud-basierte digitale Währung des Landes einzuführen”, um den internationalen Sanktionen entgegenzuwirken, mit denen das Land konfrontiert ist, seit US-Präsident Trump aus dem Atomabkommen ausgeschieden ist.

China bewegt sich auch auf die Einführung einer nationalen Kryptowährung zu, obwohl das Land bekanntlich eine sehr strenge Politik im Bereich des Kryptowährungshandels hat.

Im Juni sagte die stellvertretende Vorsitzende der russischen Zentralbank, Olga Skorobogatova: “Die Regulierungsbehörden aller Länder sind sich einig, dass es an der Zeit ist, nationale Kryptowährungen zu entwickeln, das ist die Zukunft.”

Zufall oder nicht, die meisten Länder, die nationale Kryptowährungen angekündigt haben, werden von autoritären Regierungen geleitet, die nicht auf Transparenz setzen. Im Juni erklärte der Bitcoin-Entwickler Peter Todd, dass alle Währungen heutzutage digital sind und es bei der Kryptowährung nicht darum geht, Geld digital bewegen zu können, sondern um Auditing”.

Im Falle der dezentralen Kryptowährung geht es um die Fähigkeit, Geld zu bewegen und um Erlaubnis zu bitten. Aber wenn man von einer Regierungswährung spricht, gibt es offensichtlich eine Genehmigung, eine zentrale Behörde und Kontrolle – Ende der Geschichte.

Die Ausgabe von digitalen Währungen der Zentralbank ist nicht ausschließlich für Länder mit angespannten Beziehungen zu den Vereinigten Staaten bestimmt. Schweden erwägt die Ausgabe einer elektronischen Version seiner Währung, der E-Krona, während die Bank of England ein Papier zu diesem Thema veröffentlicht hat.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2018

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMexikanische Regierung erlässt Gesetze zur Krypto-Regulierung
Nächster ArtikelBitcoin erreichte 20.000 Dollar ohne Institutionen, was kommt 2019?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

16 − drei =