Fidelity zeigt vermehrt Interesse an Kryptowährungen und Blockchain

Die FMR LLC, bekannt als Fidelity Investments oder nur Fidelity ist ein US-amerikanisches Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche, das vor 72 Jahren gegründet wurde. Fidelity ist einer der größten Vermögensverwalter, der mehr als 7 Billionen USD verwaltet und über 40.000 Mitarbeiter beschäftigt. Trotz der guten Ausgangslage und etablierten Position auf den traditionellen Finanzmärkten, ist das Unternehmen offen für aufkommende Technologien wie Kryptowährungen und Blockchain.

Interesse an Kryptowährungen und Blockchain

Fidelity ist von Beginn an offen für neue Technologien und Märkte. Edward C. Johnson, Gründer von Fidelity, führte das Unternehmen mit einem einfachen Mantra, das häufig zitiert wurde und den Mitarbeitern sagte, dass es besser ist, „intelligente Risiken einzugehen als der Menge zu folgen“.

Anzeige

Fidelity war eines der ersten Unternehmen der Finanzbranche, das in den 1960er Jahren einen „Supercomputer“ kaufte und einsetzte, und war in den 1970er Jahren das erste Unternehmen, das Anlageprodukte per gebührenfreier Telefonverbindung verkaufte. Es wurde eine Infrastruktur aufgebaut, die sich auf frühe Versionen der künstlichen Intelligenz stützte. In den 90er Jahren wurde eine Expertengruppe zusammengestellt, die neue und aufstrebende Technologien untersucht.

Dieses Verhalten führte dazu, dass man sich mit Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie relativ früh auseinandersetzte, um die digitale Neuerung besser zu verstehen. Fidelity’s CEO, Abby Johnson, sprach über das Interesse des Unternehmens an der Technologie und sagte:

Vor ein paar Jahren waren ich und ein paar andere Führungskräfte […] neugierig, was […] bei Bitcoin los war. Wir setzten uns zusammen und sagten: ‚Wir müssen das verstehen.‘

Anfangs startete Fidelity Fidelity einen kleinen Bitcoin-Mining-Betrieb. 180 USD pro Bitcoin soll der Preis sein, für den man Bitcoins erwarb. Johnson meinte, dass der Preis plötzlich anstieg und sie Geld verdienten, was jedoch nie der primäre Grund für das Interesse war. 2017 konnte man 69 Millionen USD in Bitcoin-Spendengeldern für wohltätige Organisationen sammeln, was natürlich dem Allzeithoch von Bitcoin geschuldet war.

Kryptowährungsprodukt möglicherweise bis zum Ende des Jahres

Vor kurzem teilte Johnson mit, dass ein Krypto-Produkt voraussichtlich bis Ende des Jahres veröffentlicht wird. Allerdings gibt es noch keine Hinweise zu dem Produkt, Johnson meinte, dass „ein paar Dinge im Gange“ sind. Er hofft, dass sie „bis Ende des Jahres einige Dinge bekannt geben können.“


Quelle: newsbtc, Photo by Holger Link on Unsplash, CC0

Der Battle Infinity Presale hat begonnen!

  • Gaming, NFT & Börse
  • Staking möglich
  • Vorverkauf startete am 11.07.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

dreizehn + 9 =