Google-Trends Bitcoin Suchanfragen steigen – Das schlimmste überwunden?

Google-Trends BTC Suchanfragen steigen - Das schlimmste überwunden - Coincierge

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

CEO und Autor Clem Chambers glaubt, dass die Google Trends Statistiken für den Suchbegriff „Bitcoin“ darauf hindeuten, dass das Schlimmste für die Investoren vorbei ist.

Auf der Suche nach dem neuen Bitcoin Boom

Chambers, der kürzlich für Forbes geschrieben hat, führte einige interessante Punkte im Zusammenhang mit Google Trends an. Die Suchanfragen nach „Bitcoin“ sind im Vergleich zu „Aktienmarkt“ oder „Taylor Swift“ deutlich höher.

Anzeige

Bitcoin hat massive Markenstärke. Aus welchem Grund auch immer, die Welt ist davon fasziniert.

Chambers stellt fest, dass das Interesse an der Börse steigt, wenn die Aktienkurse fallen, aber das Gegenteil gilt für Bitcoin. Wenn der Bitcoin Kurs steigt, steigt auch das Suchvolumen.

Das deutet darauf hin, dass Aktien von Angst und Gier getrieben werden, eine verlockende Idee für sich.

Das Suchvolumen für „Bitcoin“ erreichte seinen Höhepunkt zusammen mit dem Spitzenwert der Kryptowährung. Ein genauerer Blick auf die letzten drei Monate zeigt einige aktuelle Spitzenwerte, die mit den Preissteigerungen bei Bitcoin zu korrelieren scheinen.

Quelle: Google Bitcoin Trends

Google Suchvolumen spiegelt kein tatsächliches Suchvolumen wider

Es ist erwähnenswert, dass Google keine tatsächlichen Suchvolumen aufzeigt. Der Skalenwert 100 steht für Spitzenpopularität für den jeweiligen Suchbegriff. Chambers glaubt, die Statistiken deuten darauf hin, dass das Schlimmste vorbei ist. Er hat bereits in Bitcoin investiert, hoffte aber auf einen niedrigeren Preis, um noch mehr zu kaufen:

Was für mich eine Belastung ist, da ich immer noch auf eine Kaufgelegenheit unter 5.000 Dollar hoffe.

Für diejenigen, die bereits in Bitcoin investiert haben, insbesondere für diejenigen, die auf Bitcoins Höhepunkt 2018 von 15.000 USD und darüber gekauft haben, so scheint es, wenn man Chambers Ansicht teilt, dass bessere Zeiten in naher Zukunft bevorstehen könnten.

Ist das schlimmste tatsächlich vorbei?

Wie immer lautet das Schlagwort für Bitcoin „Volatilität“. Der Preis von Bitcoin ist in den letzten Tagen gesunken und die Bitcoin-Bären scheinen wieder die Kontrolle zu haben. Bitcoin kann aber noch weiterhin sinken, wenn die Bitcoin ETF Entscheidung von der SEC abgelehnt wird. Desweiteren stehen wiedereinmal Vorwürfe der Manipulation im Raum, da obwohl sich die positiven Nachrichten häufen, der Bitcoin Kurs entgegengesetzt reagiert.


Quelle: Bitcoinist, Image: pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 6. August 2018

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    In welchem Zeitraum soll das Suchvolumen gestiegen sein? Vor einem Jahr war es geringer als heute, auch in dem Zeitraum, den euer Screenshot abbildet ist es gesunken.

    Heidi

  • Frage

    Ich schließe mich der Frage meines Vorposters an. In welchen Zeitraum soll das Suchvolumen gestiegen sein? Weil euer Screenshot macht beispielsweise den gegenteiligen Eindruck.

    Michi Malle

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

2 × 4 =