Halving-Theorie: Bitcoin Kurs von $333.000 bis zum Jahr 2023

0
Halving-Theorie BTC Kurs von $333.000 bis zum Jahr 2023 - Coincierge
Bitcoin Kurs von $ 333.000 bis zum Jahr 2023?
Anzeige
Bison App
Bison App
Bison App
Bison App

Es ist unbestreitbar, die Kryptoindustrie ist bekannt für ihre exzentrischen Individuen, Aussagen und Start-ups. John McAfee zum Beispiel verwettet sein bestes Stück, wenn Bitcoin bis zum Ende des Jahres 2020 nicht eine Million Dollar pro Stück erreicht. McAfee ist nicht der einzige Brancheninsider, der erwartet, dass Bitcoin aus einer fünfstelligen Position ausbricht.

Am Ende mögen diese Vorhersagen vielleicht übertrieben wirken, aber es gibt eine Reihe von Katalysatoren, die Bitcoin weit über das aktuelle Preisniveau hinausbringen könnten. Außerdem hat vor wenigen Jahren es keiner für möglich gehalten, dass Bitcoin die $20.000-Marke erreicht.

Marktzyklen prognostizieren, dass Bitcoin bis 2023 $333.000 übersteigen könnte

Filb Filb, ein prominenter Kryptoanalytiker, hat kürzlich via Twitter folgenden Chart veröffentlicht. Die Grafik, die die gesamte Historie von Bitcoin als liquide Anlage hervorhob, geht auf die mehrjährigen Zyklen der Anlage ein, die durch das Bitcoin-Halving beziehungsweise Halvening entstanden sind.

Basierend auf seiner Vorhersage aus den vorangegangenen Zyklen stellte der Analytiker fest, dass Bitcoin im nächsten Jahr bei einem Tiefpunkt zwischen 2.500 und 3.100 US-Dollar liegen könnte.

Anzeige

Und nach dem nächsten Halving in etwa 500 Tagen, könnte der Bitcoin Kurs seinen nächsten Lauf über $10.000 hinaus beginnen. Wenn die Vergangenheit des Vermögenswertes tatsächlich ein Hinweis darauf ist, könnte Bitcoin auf ein Niveau von 332.733 $ steigen, sobald die Auswirkungen der Halbierung das Angebot die Krypto-Märkte erreicht haben.

Warum diese Bitcoin Analyse nicht zu verrückt ist

Trace Mayer, einer der ersten Bitcoiner erklärte kürzlich seine persönliche Sichtweise auf das Versprechen von Bitcoin, insbesondere unter langfristigen Gesichtspunkten. Er sagte, dass die Krypto-Industrie, durch die Institutionalisierung Bitcoin zu einem “großen Player” auf der weltweiten Finanz-Bühne machen wird.

Mayer erklärte, dass mit dem Aufkommen vom Bitcoin Lightning Network und anderen innovativen Protokollen, gepaart mit dem Zustrom der Wall Street, Bitcoin den Mainstream erreichen könnte.

Dies ist nicht der einzige bullishe Katalysator, denn er sagte dass es “einfach nicht genug [Krypto] gibt…”, und behauptete, dass es nur 0,17 Bitcoin für jeden aktiven Verbraucher gibt. Und da die globale Wirtschaft unter den aufblähenden weltweiten Schuldenzahlen nachlässt, werden immer mehr Verbraucher massenhaft zu Kryptowährungen strömen. Mayer betonte, dass sich die Lage der Makromärkte verschlechtert habe:

In dem Stück Hamlet von Shakespeare schreibt er, dass es weder Kreditnehmer noch Kreditgeber gibt. Wir haben weltweit viel zu viel Schulden. Es kam vor allem [Bitcoin] als Reaktion auf zu hohe Schulden und einen Misserfolg. Jetzt haben wir börsennotierte Unternehmen, die Geld leihen, um Aktien zurückzukaufen, aber die Produktivität der Welt reicht nicht aus, um diese Schulden zu bedienen. Also werden die Leute diese Schuld nicht bezahlen können.


Trace Mayer

Mayer stellte fest, dass die bevorstehende Finanzkrise, die Macht- und Einflussstruktur der Welt drastisch verändern wird. Und da die traditionellen Märkte ins Stocken geraten, stellte der Investor fest, dass sich die Psychologien verschieben werden, wenn das gebrochene reservebasierte Geld veraltet und das aktienbasierte Geld (wie BTC) an die Macht kommt.

Dies ist bei weitem keine unbeliebte Meinung, da Experten wie Tim Draper und John McAfee behaupten, dass der Zusammenbruch des Fiat den Bitcoin weit über die Allzeithöchststände hinausbringen wird. Dennoch gibt es noch eine Reihe von Hindernissen, die Bitcoin derzeit im Weg stehen, nämlich Skalierbarkeit und fehlende geeignete Infrastruktur.

Coincierge

Bildnachweis: pxiabay, CC0 Textnachweis: newsbtc