Institutioneller Investor: Kryptowährungen werden Billionen wert sein

0
Institutioneller Investor Kryptos werden Billionen wert sein - Coincierge
Anzeige

Nachdem Travis Kling seine Position als Führungskraft bei Steven Cohens Point72 Hedgefonds beendet hatte, entschied er sich, seinen eigenen kryptoorientierten Fonds zu gründen. Dies war damals eine große und bullische Ankündigung, aber es reichte nicht aus, um den Krypto-Markt aufrechtzuerhalten, da dieser nur einen Monat später zusammenbrach.

Die nachfolgenden neun Monate wurden fast vollständig vom Bärenmarkt regiert. Dennoch hat Kling nach neuen Berichten zu urteilen, das Projekt nie aufgegeben und es scheint, dass er endlich bereit sein wird, den neuen Hedgefonds im nächsten Monat aufzulegen.

Ehemaliger Point72-Manager plant die Auflegung eines eigenen Kryptofonds

Dieser Fonds wird seit langem erwartet und nach dem, was bekannt ist, wird er seinen Sitz in Delaware haben. Einige konnten sogar herausfinden, dass der Name des Fonds angeblich “Ikigai” sein wird.

Zuerst wird der Fonds durch ein bestimmtes Kapital gedeckt, das die namenlosen Partner von Kling investierten. Später, nachdem das Projekt seine Entwicklung aufgenommen hat, plant Kling die Suche nach weiteren Investoren. Zusätzlich wird er dem Fonds 15 Millionen Dollar am 1. November hinzufügen.

Schließlich hofft Kling, dass der Fonds bis Mitte 2019 auf rund 100 Millionen Dollar wachsen wird. Er erwartet sogar, dass die Venture-Branche von Ikigai auf 33 Millionen Dollar ansteigen wird.

Eine Multi-Billionen-Anlageklasse?

In einem seiner kürzlichen Interviews sagte Kling, dass er wirklich an das Projekt glaubt, ebenso wie an das Konzept und an diejenigen, die bereit sind, es zu unterstützen. Kling erklärte, dass er erwartet, dass Kryptowährungen eine Multi-Billionen-Dollar-Anlageklasse wird.

Es ist noch sehr früh, aber die Entwicklung und das Wachstum dieser Technologie wird exponentiell sein.

Viele glauben, dass der Start von Ikigai am 1. Oktober erfolgen wird und dass der Großteil des zugeteilten Kapitals zunächst in Fiat verbleiben wird. Dies liegt daran, dass die Investoren nach wie vor versuchen, einen sicheren Weg in Richtung Kryptowelt zu finden. Es scheint, dass Q4 noch einige positive Neuigkeiten parat haben wird.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

1 + 17 =