Investoren sollten sich unbedingt mit Bitcoin beschäftigen | Edelman

0
Investoren sollten sich unbedingt mit Bitcoin beschäftigen

In der Sendung Fast Money von CNBC sprach Ric Edelman, ein bekannter Wall Street Berater und Vorsitzender der Edelman Financial Services LLC, darüber, dass jeder Finanzberater und jedes Investment-Unternehmen Bitcoin als Investition mit ins Portfolio aufnehmen sollte.

Junge Innovation mit wachsender Infrastruktur

Angesichts der wachsenden Marktinfrastruktur, der Liquidität und des steigenden Vertrauens in digitale Assets als Anlageklasse kommt Edelman zu dem Schluss, dass jeder Investor in Bitcoin investieren sollte:

Anzeige

Ich bin optimistisch, weil Bitcoin seit über zehn Jahren besteht und es ein 200 Milliarden Markt ist, von dem Bitcoin um die 40% ausmacht. [Kryptowährungen] bleiben offensichtlich bestehen. Es gibt etliche Investitionen, die an Blockchain und Krypto-Assets interessiert sind und Finanzberater wissen nicht wirklich viel darüber, nicht mehr als ihre Kunden.

In den kommenden Monaten möchte Edelman Finanzberater unterstützen und große Unternehmen im traditionellen Finanzsektor ermutigen, Recherchen über Bitcoin und den Krypto-Markt durchzuführen, damit auch ihre Kunden fundierte Kenntnisse über die Anlageklasse erhalten. Berater und Unternehmen können bessere Aufklärung leisten, wodurch sich Kunden ein besseres Bild machen können.

Etablierte Anlageklasse und ein Bitcoin-ETF, der alles ändern wird

Edelman ist davon überzeugt, dass sich Kryptowährungen zu einer etablierten Anlageklasse entwickelt haben und zudem als Wertaufbewahrungsmittel (wie auch Gold) eignen. Aber trotz des rasanten Wachstums des Marktes in Bezug auf Volumen, Infrastruktur, Anzahl der Benutzer, Bekanntheit und Akzeptanz erklärte er, dass es “praktisch keine gesetzliche Regulierung” in diesem Bereich gibt.

Anzeige

Das führt dazu, dass nicht alle Anleger den Krypto-Markt als legitime Branche anerkennen. Das könnte ein Bitcoin-ETF und womöglich auch Bakkt ändern. Selbst Hester Pierce, Mitglied der SEC, meinte, dass es ansonsten keine praktische und sichere Möglichkeit gibt, am Krypto-Markt zu investieren – ohne tief in die Materie eindringen zu müssen.

Aber sobald die US Securities and Exchange Comission (SEC) den ersten Bitcoin Exchange Traded Fund (Bitcoin ETF) genehmigt, fließt Unmengen an Kapital in die Kryptowährung Bitcoin, so Edelman. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn der Bitcoin ETF „physisch“ gedeckt ist und auf echte Bitcoins zugreift.


Photo by rawpixel on Unsplash, CC0

Vorheriger ArtikelBitcoin Preis auf 9.000 USD dieses Jahr? Niemals!
Nächster ArtikelBitcoin: Nach Eminem nun auch Soulja Boy
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

6 − 2 =