J.P. Morgan nutzt Ethereum Blockchain um Goldbarren zu tokenisieren

0
J.P. Morgan nutzt ETH Blockchain um Goldbarren zu tokenisieren - Coincierge
J.P. Morgan und Ethereum Blockchain. Wer hätte das gedacht?

J.P. Morgan’s Quorum Blockchain, eine auf Ethereum basierende DLT-Lösung für Unternehmen, wird zur Tokenisierung traditioneller Assets eingesetzt, um die Robustheit der Blockchain-Technologie zu testen, berichtete der Financial Review.

Tokenisierung von Goldbarren

Die in New York ansässige Investmentbank wird die Blockchain-Technologie zur Tokenisierung von Goldbarren nutzen, damit Bergleute auf global gehandelten Märkten Prämien verdienen können. Bei erfolgreichen Tests strebt die Bank an, ähnliche Konzepte auf verschiedene Anlageklassen anzuwenden.

Die maßgeschneiderten Smart Contracts von Quorum ermöglichen hochwertige Sicherheits- und Leistungsmerkmale für die Kunden, neben überprüfbaren, schnellen Methoden zur Verfolgung der Investition. Umar Farooq, Leiter der Blockchain-Initiativen bei J.P. Morgan, erklärte, dass das Unternehmen “sehr an Ethereum glaubt” und fügte hinzu, dass das Unternehmen als Pionier den gesamten Handelsmechanismus, “von der Anwendung bis zum Protokoll”, mit übernimmt.

Mit der Entwicklung können Interessenten direkt und ohne Börse oder andere Vermittler Geschäfte tätigen. Die Vereinbarung kann dazu beitragen, Kosten und Risiken im Zusammenhang mit Drittanbietern zu reduzieren und letztendlich dazu führen, dass mehrere Vermögenswerte mit einem einzigen Token gehandelt werden könnten. Farooq glaubt, dass die Tokenisierung von Rohstoffen neue Möglichkeiten für die globalen Handelsmärkte schaffen kann:

Sie können den Goldbarren von der Mine bis zum Endpunkt verfolgen – mit der Möglichkeit, dass, wenn Sie wissen, dass es sich um eine sozial verantwortliche Mine handelt, jemand bereit sein wird, einen höheren Spread auf dieses Gold zu zahlen, als wenn Sie nicht wissen, woher das Gold kommt. Diamanten wäre ein ähnliches Beispiel.

J.P. Morgans wechselnde Blockchainhaltung

Wenn es sich als Einheit erfolgreich erweist, könnte Quorum unter J.P. Morgan ein unabhängiges Unternehmen gründen, das in Sekundärmärkte, Kapitalmarktemissionen und Depotbanken eingesetzt wird.

Während der Vorstandsvorsitzende der Bank, Jamie Dimon, im vergangenen Jahr Bitcoin bekanntlich als “Betrug” bezeichnete, bedauerte er die Aussagen Anfang 2018 und fügte hinzu, dass die “Blockchain real ist”.

Interessanterweise trat J.P. Morgan 2018 als Mitglied der Ethereum Enterprise Alliance bei, die sich für die Festlegung von Blockchainstandards im Ethereum-Ökosystem einsetzt. Damals erklärte Farooq, dass die Bank von “Upgrades der öffentlichen Blockchain und die wachsende Entwicklergemeinde” profitieren werde.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: Cryptoslate