Japan könnte zukünftig ICOs legalisieren

0
ICOs

In Japan sind einige Krypto – Börsen ansässig. Die verschärften Regulierungen führten aber auch dazu, dass einige Börsen ihren Service einstellten oder sogar ihren Sitz ins Ausland verlagern mussten. In dem Bestreben, mehr Stabilität und Transparenz in ihrem digitalen Währungssektor einzuführen, hat eine staatlich geförderte Forschungsgruppe neue regulatorische Richtlinien für zukünftige ICOs aufgestellt.

 

Japanische Regelung

Die Forschungsgruppe schimpft sich “ICO Business Research Group”. Die Regulierungsbehörde wurde im vergangenen November gegründet und besteht aus etablierten Branchengrößen wie Takuya Hirai, Yuzo Kano sowie andere bekannte Persönlichkeiten aus den verschiedensten lokalen Finanzinstituten, Privatunternehmen und Venture – Unternehmen Japans.

Anzeige

In dem veröffentlichten Bericht, der Gruppe am 5. April heißt es:

“ICOs stecken noch in den Kinderschuhen und haben noch keine praktischen Erfahrungen in der Industrie. Daher müssen geeignete Regeln festgelegt werden, die es den ICOs ermöglichen, das Vertrauen der Öffentlichkeit zu gewinnen, um sich als solide und zuverlässige Finanzierungsmethode zu etablieren.”

Die interessantesten Punkte bezüglich der ICO Guideline:

    1. Die ICO – Betreiber sind künftig verpflichtet, bei allen potenziellen Investoren KYC – Prüfungen durchzuführen (Know your Cusomer = Kenne deinen Kunden).
    2. Unternehmen müssen den Teilnehmern detaillierte Fortschrittsberichte über ihre Entwicklungsaktivitäten zur Verfügung stellen. Die vordefinierte Roadmap dient als Barometer für diesen Fortschritt.
    3. Zukünftige ICOs sollten so formuliert werden, dass sie eine vollständige finanzielle Rechenschaftspflicht ermöglichen und die Möglichkeit von Geldwäscheaktivitäten minimieren.

Die oben genannten Regeln sind noch nicht in Stein gemeißelt, und die japanische Aufsichtsbehörde ist derzeit dabei, diese Vorschläge zu überprüfen.

Dieser neue Rahmen wird jedoch nicht nur die Position Japans weiter festigen, sondern auch den Weg für andere Nationen ebnen, damit sie diesen Gesetzen beziehungsweise Guidelines folgen und in das bestehende Rechtssysteme integrieren können.

Auch wenn der Krypto – Markt im Moment einen enormen “Bärenrun” durchmacht, spiegeln solche Veränderungen die treibende Kraft der anhaltenden Krypto – Bewegung wieder und wie Regierungen auf der ganzen Welt endlich den Kryptowährungen die notwendige Aufmerksamkeit schenken, die sie verdienen.

 

Original via cryptoslate, Image via pixabay, CC0

 

Zuletzt aktualisiert am 6. April 2018

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelForschungsteam entwirft lächerlichen Ansatz um “illegale Bitcoin” zu tracken
Nächster ArtikelKrypto – Boom: Japan findet keine Programmierer

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

20 − 2 =