Krypto-Mining mit einem Smartphone? Hongkonger Startup zeigt, wie es geht

0
Module Token

Dieser Beitrag wurde von unserem Partner ICOBox zur Verfügung gestellt. Für versprochene Leistungen oder Empfehlungen trägt Coincierge keinerlei Haftung.

Vielleicht sind Bitcoin und andere Hunderte Kryptowährungen nicht so sexy wie letztes Jahr, aber wenn man dem amerikanischen Risikokapitalgeber Tim Draper vertrauen kann, wird Bitcoin wieder mehr als 20.000 USD wert sein. Draper hat sich schon öfter mit der Zukunft von BTC beschäftigt. Er sagte vor kurzem, dass Bitcoin bis 2022 auf 240.000 USD steigen würde!

Es ist nicht so, dass jede Kryptowährung mit Bitcoin steigt. Manche folgen Bitcoin. Manche nicht. Aber was wäre, wenn Du Kryptowährungen mit deinem Handy und Heim-PC schürfen könntest, um am Kryptowährungsmarkt teilzunehmen und dafür eine Belohnung zu erhalten – in Krypto natürlich.

Das Erstellen von Bitcoins wird als „Mining“ bezeichnet, weil es wie beim Schürfen von Gold nur eine bestimmte Anzahl von Bitcoins gibt, die geschaffen werden können – insgesamt 21 Millionen. Aber es gibt noch viele andere Kryptowährungen, die man schürfen kann.

Electroneum ist eine der ersten Kryptowährungen, die die Mining-mit-deinem-Handy-Idee verfolgt. Benutzer können eine App herunterladen, um die Coins zu schürfen. Das Startup Module und das japanische Team dahinter ist der neueste Teilnehmer, nur wollen sie nicht mit Electroneum konkurrieren, da sie eher auf den Markt von Filecoin und Storj abzielen. Module hat den Public Pre-Sale mit einem Bonus von 7% gestartet. Der Module Token ist ein Utility-Coin und kein Wertpapier, so das White Paper.

Der Mining-Algorithmus von Module ermöglicht es, Belohnungen zu verdienen, indem man Speicherplatz auf verschiedenen Geräten bereitstellt, sei es auf einem Smartphone oder einem Computer. „Mit zunehmender Speicherkapazitäten der Geräte kann man auch mit einer Erweiterung der verschiedenen angebotenen Dienste rechnen“, so die Autoren des White Papers.

Die in Japan ansässigen Entwickler, angeführt von Toshiki Tashiro, sagen, dass sie ein System aufbauen, welches die Vergütung auf Grundlage von drei Elementen der Speicherung bestimmt: Proof of Space (Speicherplatz), Time (Zeit) und Transaction (Transaktion).

Neben der Ausgabe neuer Coins können Anwender auch dezentrale Anwendungen auf der Plattform entwickeln, was sie von Electroneum und sogar Filecoin unterscheidet.

Miner werden die Blockchain unterstützen, indem sie neue Blöcke erstellen, und die Möglichkeit für Miner, Belohnungen für den Einfluss auf neue Blöcke zu erhalten, wird proportional zum Speicherplatz, der Zeit und der Anzahl der Transaktionen sein, die dem Netzwerk derzeit zur Verfügung gestellt werden – sagt Tashiro.

Richard Terrace, ein Blogger der Kryptowährungsseite Steemit sagte, dass er versuchte, auf seinem Handy Mining zu betreiben. „Der Trick ist, die richtige Kryptowährung auszuwählen“, sagt er.

Bitcoin Scrypt kann für speicherarme, hoch frequentierte Berechnungen in Milliardenhöhe optimiert werden. Ein Handy könnte damit nie mithalten.

Ethash kommt mit der großen Anzahl an Stream-Prozessoren in Videokarten gut zurecht und man hat Glück, wenn ein Handy mehr als vier Kerne hat. Also ist das Mining von Ethereum auch raus.

Module & Iphone Mining

Cryptonight funktioniert gut mit vollwertigen Prozessoren, die komplexe Berechnungen durchführen können. Das funktioniert mit CPUs aber auch mit einem Handy, sagt er.

„Zwar kann das Handy nicht mit einem starken PC mithalten, aber andererseits benötigt es sehr wenig Strom, weswegen es kein schlechter Vergleich ist“, sagt er und erwähnt Coins wie Monero, welchen er „den König der Cryptonight-Coins“ nennt, und Fantomcoin.

„Es ist nicht viel [Geld], aber es ist etwas“, fügt Terrace hinzu.

Mit Module kann man mehr als nur ein kleiner Miner sein. Wie die wenigen neuen Unternehmen, die in den letzten drei Jahren gegründet wurden, versucht Module, einen Teil des Marktes der kommerziellen Cloud Service Provider zu übernehmen.

Einer der Gründe, warum es funktioniert: Ein sogenannter Verifier zahlt die Kosten für die Speicherung der Daten mit dem Module Token und ein sogenannter Farmer erhält als Ausgleich für die Bereitstellung von Speicherkapazität die Kryptowährung. Das bedeutet, dass der Proof of Space, Time und Transaction Blockchain-Algorithmus eine Transaktionsfunktion besitzt, die mit dem Senden und Empfangen von Coins verbunden ist.

Beide Parteien schließen und erhalten einen Smart Contract (intelligenter Vertrag) über die Speicherdaten, wodurch der Verifier und Farmer die Datenverarbeitung sicher durchführen können.

Die Module Blockchain speichert die Smart Contracts, die das Datenmanagement und die Transaktionen der Coins enthalten, was es zu einer Mini-Miner- und Cloud-Speicherlösung in einem macht.


Image via Module

Zuletzt aktualisiert am 1. März 2020

Vorheriger ArtikelBakkt ebnet institutionellen Investoren den Weg
Nächster ArtikelWie man nicht in Kryptowährungen investieren sollte

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich bin eine Anzeige, dieser Artikel wurde bezahlt! Ich wurde vom werbenden Unternehmen geschrieben, für den Inhalt, Empfehlungen, Meinungen usw. ist das werbende Unternehmen verantwortlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

sechzehn + sechs =