Kryptowährungen gewinnen in Israel an Popularität

0
Kryptowährungen gewinnen in Israel an Popularität

Die israelische Zentralbank (Bank of Israel) sowie das Finanzministerium erkennen die immer größere Beliebtheit von Kryptowährungen im eigenen Land an. Seit den rasanten Kursanstiegen im letzten Jahr denkt Israel über eine staatlich geförderte Kryptowährung nach.

Beamte des Finanzministeriums möchten mit einer staatlich anerkannten Kryptowährung Bargeldtransaktionen im eigenen Land senken und zugleich gegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche vorgehen. Der Schwarzmarkt wird in Israel auf etwa 22% des BIPs geschätzt. Seit Anfang 2018 besteht der Entwurf zu einer staatlich geförderten digitalen Währung, dem „Krypto-Schekel“.

Anzeige

 

Kryptowährungen in Israel beliebt

Kryptowährungen und die Blockchain sind dank der Vielzahl an Patenten und aufgrund der technologisch fortschrittlichen Industrie im Land in aller Munde. Israel wurde kürzlich als das zehnt-innovativste Land der Welt eingestuft. Daher denken einige, dass eine krypto-basierte Lösung gegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche nicht von einer staatlich anerkannten Kryptowährung, sondern von der Privatwirtschaft entwickelt werden könnte.

Anzeige

Einige der führenden Banken des Landes haben zusammen mit der Regierung Fuß in der Welt der digitalen Währungen gefasst. Die Bank of Hapoalim hat sich mit Microsoft Azure zusammengeschlossen, um die Blockchain-Technologie für die Digitalisierung von Assets zu nutzen.

Im Februar urteilte der Oberste Gerichtshof des Landes, dass die Bank Leumi die Einschränkungen für das Konto der Krypto-Börse Bits of Gold aufheben muss, bis ein vollständiges Urteil getroffen wird, das Jahre dauern könnte. Der Anwalt Shaul Zioni meinte, dass das Urteil einen wichtigen Präzedenzfall darstellt, da der Oberste Gerichtshof im Wesentlichen entschied, „dass es kein Verbot für den Handel mit digitalen Währungen gibt.“

 

Starke Zukunft für Kryptowährungen?

Staatlich anerkannte Kryptowährungen wurden bereits implementiert, Russland und Venezuela sind Vorreiter. Allerdings stehen digitale Währungen in Israel noch einige Hürden im Weg. Im Moment unterliegen digitale Währungen einem Steuersatz von 46 Prozent auf Gewinne für Unternehmen und 25 Prozent auf Gewinne für Privatpersonen. Die hohen Steuersätze könnten das zukünftige Wachstum des Marktes natürlich behindern.

Zudem haben israelische Steuerbehörden im Juli eine Vereinbarung mit der lokalen Börse Bits of Gold geschlossen, um Informationen über größere Einlagen und Informationen über Fälle mit Verdacht auf Steuerhinterziehung und Geldwäsche zu erhalten. Einige sehen diese Vereinbarung jedoch als positives Zeichen einer Regulierung.


Quelle: bitcoinist, Image via pixabay, CC0

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Broker
  • 14+ Kryptos
  • Wallet und Exchange vorhanden
  • Copytrading mit erfolgreichen Investoren
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Testsieger im Broker Vergleich
    • Große Auswahl an Kryptos
    • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelChinas größte Zahlungsanwendung AliPay verbietet den Handel mit Bitcoin
      Nächster ArtikelGefahr für Ethereum: ICOs halten mehr Ether als eigene Marktkapitalisierung

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

      HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      vier × 5 =