Kryptowährungen im Monatsrückblick August

1
Kryptowährungen im Monatsrückblick August

Kryptowährungen sind bekannt dafür, dass der Preis oft nicht die jüngsten Geschehnisse und Schlagzeilen widerspiegelt. In der letzten Zeit gab es viele gute Nachrichten, was auch Arthus Hayes, CEO und Mitgründer von BitMEX erkannte. Er meinte, dass die „Krypto-Party“ im dritten Quartal 2018 „wieder beginnen wird“. Aber in den Augen einiger Optimisten hat die Party bereits begonnen.

 

Akzeptanz

Sowohl bei Privatanlegern als auch bei institutionellen Investoren scheinen Kryptowährungen immer beliebter zu werden. Goldman Sachs, ein bekanntes Unternehmen der Wall Street, teilte vor kurzem mit, einen Custody-Service für die sichere Lagerung von Kryptowährungen anzubieten, der dafür sorgen könnte, dass Investoren die sichere Anlagemöglichkeit nutzen und neues Geld in den Krypto-Markt bringen. Auch das weniger bekannte Unternehmen Northern Trust, der ein Billion USD Gigant, interessiert sich für Kryptowährungen. Unternehmen erforschen vermehrt die Möglichkeiten, die Kryptowährungen bieten.

Anzeige

Allerdings litten die Börsenvolumina und damit auch der Kaufdruck. Das könnte nur vorübergehend ein Problem sein. Brian Armstrong, CEO und Gründer von Coinbase meinte, dass „die Akzeptanz und Nutzung [von Kryptowährungen] von Jahr zu Jahr steigt.“ Auch stellte sich heraus, dass Bitcoin ein Safe-Haven-Asset in Krisenzeiten ist, wie zum Beispiel in Venezuela und in der Türkei.

 

Produkte & Dienstleistungen

Im August erschien wohl die Nachricht des Jahres, als die Intercontinental Exchange (ICE) bekannt gab, dass man sich mit Microsoft, Starbucks und anderen Giganten zusammenschloss, um Bakkt zu gründen. Bakkt ermöglicht den Bitcoin-Handel für die „Beteiligung von Institutionen, Händlern und Verbrauchern an digitalen Assets“ und damit für jedermann.

Das Gute an Bakkt ist, dass das Unternehmen „physisch gedeckte“ Bitcoin-Futures anbieten möchte. Damit unterscheidet sich Bakkt von physisch ungedeckten CBOE Kontrakten. Man geht davon aus, dass – sollte Bakkt die Pläne erfolgreich im November umsetzen – der Bitcoin Bakkt Handel erheblichen Einfluss auf den Bitcoin- und Krypto-Markt haben kann. Auch der Krypto-Bulle Brian Kelly war hin und weg von dieser Schlagzeile.

Und während wohl Einige auf einen Bitcoin-ETF hoffen, wurde zwischenzeitlich ein Bitcoin ETN genehmigt. Investoren können seit dem 16. August den Bitcoin Tracker One traden. Der ETN ist in Schweden gelistet und reguliert, jedoch können US-Konten in den ETN einkaufen. Obwohl Tom Lee von Fundstrat den ETN mit einem physisch gedeckten ETF gleichstellte, blieben die Auswirkungen des ETNs unter den Erwartungen.

 

Regulierung

2018 ist das Jahr der Regulierungen. Die zuständigen Behörden beschäftigen sich seit dem Anstieg Ende letzten und Anfang dieses Jahrs vermehrt mit der Regulierung von Kryptowährungen. Regulierungsbehörden möchten vor allem Investoren schützen und gleichzeitig das Interesse der Länder wahren, die sich mit der Krypto-Technologie auseinandersetzen, um die Bitcoin-Vorherrschaft zu erlangen.

Die Manipulation und die Volatilität der Kryptowährungen bereiten den Behörden Kopfzerbrechen. Allerdings könnten diese Probleme gelöst werden, sollten Regierungen den offiziellen Handel der digitalen Währungen unter regulierten Verhältnissen zulassen. Wohl auch aus diesem Grund untersuchte die SEC die Ablehnung der Bitcoin ETF-Anträge erneut. Womöglich wird noch in diesem Jahr der erste Bitcoin-ETF zugelassen, wahrscheinlicher ist eine Zulassung jedoch erst im Jahr 2019.


Quelle: newsbtc, Photo by James Balensiefen on Unsplash, CC0

Zuletzt aktualisiert am 1. September 2018

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEthereum-Entwickler wollen Block-Belohnung reduzieren
Nächster ArtikelBitcoin Hash Rate steigt stetig an

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

1 KOMMENTAR

  1. Off Topic!

    Gibt es ein Artikel, was mit in London ansässigen Tradingportalen und den Folgen des Brexit Ende März pasieren wird/kann, wenn man sich innerhalb der EU befindet und es auf einen harten Cut herausläuft?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn + 6 =