Litecoin Futures in den Startlöchern – Community besorgt

0
Litecoin Futures in Startlöchern

Mitte Mai startete ein hochrangiges britisches Handelsunternehmen Futures auf Basis der Kryptowährung Ethereum zu veröffentlichen. Nun plant das Unternehmen “Crypto Facilities”, ihren Kunden Litecoin (LTC) Futures-Kontrakte anzubieten.

Offizielle Ankündigung bleibt noch aus

Die offizielle Ankündigung wurde noch nicht publiziert, aber anonyme Quellen rund um Crypto Facilities behaupten, dass die neuen Future-Kontrakte am Freitag den 22. Juni für den Handel freigegeben werden. Die jeweiligen Long oder Short Positionen auf den Future-Kontrakt werden gegen den US-Dollar gehandelt. Das Unternehmen selbst ist davon überzeugt, dass sich die Einführung von Futures-Kontrakten positiv auf den jeweiligen Markt der Kryptowährung auswirkt und diesem vor allem Liquidität verleiht.

Bedenken der Krypto-Community

Die Reaktionen der Community auf diese Ankündigung über den bevorstehenden Start der LTC-Futures sind jedoch gemischt. Mit Blick auf die damalige Einführung der Bitcoin-Futures von CBOE und CME sind Litecoin-Enthusiasten besorgt, da ein Großteil der Ansicht ist, dass die Future-Kontrakte und somit die Möglichkeit gegen den Preis von Bitcoin zu wetten (Short-Positionen) mitverantwortlich für den aktuellen Marktrückgang ist. Doch man ist sich nicht einig, denn andere wiederum behaupten, dass durch die Einführung der BTC-Futures der Bitcoin Kurs rasant im Dezember und Januar gestiegen ist.

Vor- und Nachteile von Futures

Future-Kontrakte auf Basis von digitale Währungen haben gewisse Vor- aber auch Nachteile. Der wohl größte Pluspunkt ist, dass durch Future-Kontrakte traditionelle Investoren, Institutionen und Trader angelockt werden, da die Volatilität in den Kryptowährungsmärkten eine gewaltige Chance ist. Dies könnte an sich zu einer Aufwärtsbewegung der jeweiligen Kryptowährung führen.

Anzeige

Andererseits gibt es auch die Möglichkeit den Litecoin Kurs zu shorten, sprich gegen den Preis zu wetten, sodass die Volatilität dieser Märkte durchaus zunehmen könnte. Mit der Einführung der Litecoin Future-Kontrakte kann erstmals, nach der Tradingplattform Bitmex*, eine Short-Position platziert werden.

Wie sich das auf den Preis von Litecoin auswirkt, wird sich zeigen, trotzdem fördert dies den Status und die Infrastruktur rund um das digitale Asset.

 


Quelle: Cryptocomes, Image: pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelBitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple – Kursanalyse 21.06.2018
Nächster ArtikelEthereum meets Budweiser: Brauerei-Gigant nutzt Ethereum-Blockchain
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwanzig − 1 =