Mitsubishi und Partner werden echtes Geld übers RippleNet bewegen

0
RippleMitsubishi

Große Unternehmen auf der ganzen Welt schenken der Blockchain-Technologie große Aufmerksamkeit. Besonders das Netzwerk von Ripple stößt bei asiatischen Firmen auf großes Interesse. Die Mitsubishi Corporation plant zusammen mit einigen Partnern, reale Gelder über RippleNet zu bewegen. Dies ist eine weitere Validierung der bestehenden Technologie von Ripple, die von verschiedenen Zahlungsdienstleistern getestet wird.

Mitsubishi zielt auf die Blockchain

Die meisten Menschen kennen den Namen Mitsubishi als Automobilhersteller. Die Muttergesellschaft hat jedoch größere Zukunftspläne. Zusammen mit der MUFG Bank, der Bank of Ayudhya und der Standard Chartered Bank ist ein Blockchainversuch geplant. Konkret geht es dabei um RippleNet, die Technologie zur Erleichterung des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs.

Der Hauptzweck dieser Studie ist die Verbesserung des Cash Managements. Alle Beteiligten befassen sich täglich mit Echtzeit- und unterschiedlichen Währungs-Zahlungen. Dennoch bleiben grenzüberschreitende Transaktionen langsam, teuer und sind mit einem gewissen Verwaltungsaufwand verbunden. Mit RippleNet können diese Zahlungsströme deutlich verbessert werden.

“Ziel des Pilotprojekts ist es, die Wirtschaftlichkeit von grenzüberschreitenden Hochgeschwindigkeitszahlungen zwischen unabhängigen Banken zu demonstrieren. Da der Welthandel weiter zunimmt, sind auch kleinere Unternehmen mit den Problemen des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs konfrontiert. Diese Unternehmen haben weder die Ressourcen noch die Erfahrung, um die Fallstricke der heutigen Zahlungsschienen zu meistern.”

Ein weiterer großer Test für RippleNet

Es ist nicht das erste Mal, dass Ripple´s Technologie auf die Probe gestellt wird. Ripple ist ein wachsendes Unternehmen, das vor allem im asiatischen Raum Unterstützung findet. Weitere Tests dieser Größenordnung werden zeigen, ob RippleNet tatsächlich eine sinnvolle Ergänzung für den bestehenden Finanzsektor ist.

Die betreffende Studie wird von der Mitsubishi Corporation durchgeführt. Die Transaktion auf die Konten der Tochtergesellschaften in Thailand und Singapur werden via RippleNet überwiesen. Es ist auch das erste Mal, dass eine japanische Firma einen grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr mit Ripple´s Technologie abwickelt.

Je nachdem, wie der Test verläuft, versuchen die Beteiligten, diese Zahlungslösung zu kommerzialisieren. RippleNet in die reale Welt zu bringen ist ein ständiger Kampf, auch wenn die Dinge wie geplant verlaufen. Da alle diese Firmen ein echtes Interesse an dem Projekt zeigen, muss Ripple liefern. Die Mitsubishi Corporation an Bord zu haben, ist sicherlich ein interessanter Ausblick.

Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × fünf =