Morgan Stanley stellt Credit Suisse Bitcoin Experten ein

0
Morgan Stanley stellt Credit Suisse BTC Experten ein - Coincierge

Während die Branche rund um Kryptowährungen reift, ist weiterhin ein Zustrom von institutionellen Investoren und Führungspositionen in den Markt zu verzeichnen. Der Investment-Banking-Gigant Morgan Stanley hat am 31. Juli 2018 einen ehemaligen VP der Credit Suisse als Leiter des Bereichs Digital Assets eingestellt.

Morgan Stanley entwickelt digitale Wirtschaft

Morgan Stanley stellt den VP of Sales and Innovative Trading der Credit Suisse als Leiter der neuen Division Digital Asset Markets ein, so eFinancialCareers. Andrew Peel wird seinen Sitz in London und in Zürich haben.

Anzeige

Während seiner Tätigkeit als Derivatehändler für die Credit Suisse (CS) interessierte sich Peel für Kryptowährungen wie Bitcoin und setzte sich ab 2013 für Digital Asset Investments ein. Bis 2016 erkannte das Unternehmen eine Krypto-Marktchance und ernannte Peel zum VP für Sales and Trading Innovation.

Morgan Stanley rangiert auf Platz sechs der größten US-Banken mit einem verwalteten Vermögen von über 851 Milliarden Dollar (AUM), gemäß Daten von Bankrate.

Die große Migration: Wall Street in Richtung Krypto

Morgan Stanleys kürzliche Einstellung folgt auf eine Reihe von Stellenausschreibungen, die Anfang März 2018 Aktienanalysten mit “Kenntnissen über Kryptowährungen” suchten.

Andrew Peels Entscheidung, Credit Suisse zu verlassen, ist nicht der erste Krypto-Exit, den das Unternehmen verzeichnen musste. Im April 2018 verließ der ehemalige Gründer der CS Crypto Asset and Investment Banking Unit, Brian Wirtz, das Unternehmen und gründete die Blockchain Advisory Group.

Um der steigenden Kundennachfrage gerecht zu werden, begann Morgan Stanley Anfang 2018 heimlich mit dem Clearing von Bitcoin-Future-Kontrakten. In einem Interview mit Bloomberg sagte Finanzvorstand Jonathan Pruzan:

Wenn jemand einen Handel mit den Futures macht und in bar bezahlen will, ermöglichen wir das. Ich würde nicht sagen, dass es eine Menge Aktivität war, aber es ist für institutionelle Kunden, die an einer Derivat-Transaktion teilnehmen wollen.

Derzeit sind Morgan Stanley und Goldman Sachs die einzigen großen Wall Street-Firmen, die den Handel mit kryptowährungsgesicherten Derivaten anbieten.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 3. August 2018

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelDie Ablehnung des Winklevoss Bitcoin ETF war etwas gutes
Nächster ArtikelSEC: „Kein Grund“, Bitcoin ETF nicht zuzulassen | Eine von vier Stimmen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei + 5 =