Nano jetzt mit Euro kaufen bei CoinFalcon

0
Nano mit Euro kaufen

Seit gestern bietet die Börse CoinFalcon den Ein- und Verkauf der Kryptowährung Nano gegen Euro an. Bisher musste man Nano (ehemals RaiBlocks) bei Binance mit Bitcoin oder Ether kaufen.

Über CoinFalcon

CoinFalcon* ist eine Krypto-Börse mit Sitz in London, Großbritannien. Diese wurde im August 2017 zum ersten Mal vorgestellt, befand sich zu der Zeit aber noch in der Testnet-Phase.

Heute ist die Börse aber voll funktionsfähig und viele Kryptowährungen werden angeboten. Bisher werden vier digitale Währung gegen Euro angeboten: Bitcoin, DasCoin, IOTA und seit gestern auch Nano. CEO der Börse ist Jordan Steeves, dieser war von 2014 bis 2015 Produktmanager bei BitTorrent.

Vor einigen Wochen machte die Kryptowährungsbörse bereits auf sich aufmerksam, da man IOTA mit Euro kaufen konnte. Bisher bot nur Bitfinex diesen Dienst an. Jedoch stellt Bitfinex den Dienst nur noch Großinvestoren zur Verfügung, da man mindestens 10.000 US Dollar einzahlen muss, um auf der Börse handeln zu können.

Die einsteigerfreundliche Börse erleichtert den Einkauf von Nano. Es ist nicht mehr notwendig, zuerst Bitcoin oder Ether und anschließend damit auf Binance Nano zu kaufen. Kunden der Börse können Nano direkt mit Euro einkaufen*. Die Verifizierung bei CoinFalcon ist innerhalb weniger Minuten erledigt.

Unter dem Link finden Sie eine Schritt-für-Schritt Anleitung für CoinFalcon und ein Review der Börse.

Nano Kurs

Der Nano Kurs ließ sich von der Meldung nicht beeindrucken. Dieser fiel von 5,60 € auf knapp 5 €. Den letzten „Höchststand“ erreicht die digitale Währung Anfang Mai, als sie kurz vor der 9€ – Grenze stand.

Grund für diesen Einsturz der Kryptowährung war zum einen, dass der komplette Krypto-Markt einbrach. Bitcoin crashte und damit auch die Altcoins, die an BTC gekoppelt sind. Und zum anderen hängt Nano der Bitgrail-Vorfall nach und gegen die Nano-Entwickler wurde eine Sammelklage eingereicht. Das Team und die Community reagierte und es wurde eine Fonds für Bitgrail-Betroffene angekündigt.

Image via CoinFalcon (FB)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

eins × drei =