Partnerschaft zwischen Ripple und SWIFT?

0
Partnerschaft zwischen XRP und SWIFT - Coincierge

Ripple, eine Blockchain-Lösung, die die einfache Durchführung von Echtzeit-Zahlungen unterstützt und SWIFT, ein jahrzehntelanges Unternehmen, das Echtzeit-Zahlungen ermöglicht, könnten in Zukunft eine Partnerschaft eingehen.

Banco Santander geht Partnerschaft mit SWIFT ein

Die Partnerschaft zwischen Banco Santander (Partner von Ripple) und SWIFT zielt auf die Ausweitung des Geschäfts in Ländern wie Großbritannien, Spanien und Argentinien ab. Banco Santander Unternehmen ist einer der wichtigsten Partner von Ripplenet und hat eine OnePay FX-Anwendung entwickelt, die Ripple’s Ledger verwendet, um Geld grenzüberschreitend zu transferieren.

Anzeige
1xBit

Die Partnerschaft des Bankhauses mit SWIFT wird von Eva Bueno, der Leiterin einer Bankfiliale in Spanien, als Gelegenheit zur Verbesserung der Infrastruktur im Zusammenhang mit Überweisungen bezeichnet, die das Unternehmen seinen Kunden im internationalen Zahlungsverkehr bieten möchte. Damit wird erklärt, dass es den Prozess schneller und transparenter macht und gleichzeitig die internen Prozesse komfortabler gestaltet. Offensichtlich strebt die Bank eine weitere Ausweitung seiner Dienstleistungen an, um den bestmöglichen Service in seinem Zahlungsangebot zu erreichen.

Zudem wurde Ripple zum kommenden SWIFT 2018 SIBOS Event in Australien eingeladen, dass natürlich das Gerücht unterstützt wird. Das Event wird zwischen dem 22. und 25. Oktober stattfinden und es heißt, dass das in San Francisco ansässige Blockchain-Unternehmen eine wichtige Ankündigung auf dem Event machen könnte.

Zwei wettbewerbsfähige Unternehmen und eine mögliche Partnerschaft

Anzeige

Die Blockchain-Lösung von Ripple gewinnt durch ihr Produkt an Relevanz im Markt der Echtzeit-Abwicklungen. SWIFT wird derzeit von den meisten Finanzinstituten auf der Welt für grenzüberschreitende Zahlungen und Echtzeit-Transaktionen verwendet.

Das Hauptziel von Ripple durch xRapid, ist es sich einen gewaltigen Marktanteil zu sichern. Ripple hat bisher Partnerschaften mit über 100 Banken, darunter Großbanken im Mittleren Osten, Indien und in den Vereinigten Staaten. Diese Partnerschaften und die jüngste Markteinführung von xRapid haben Ripple in eine strategisch interessante Position befördert und man könnte den Markt entscheidend beeinflussen. Das Gerücht einer Partnerschaft zwischen Ripple und SWIFT kann durchaus der Wahrheit entsprechen und wird vermutlich positive Auswirkungen auf den Ripple Kurs haben.


Quelle: btcnn, Image: pixabay, CC0

Vorheriger ArtikelCFTC-Vorsitzender: Kryptowährungen werden von institutionellen Investitionen profitieren
Nächster ArtikelKrypto-Börse Gemini kündigt Litecoin Support an – Pump am Dienstag?
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 × eins =