Ripple kündigt neue Partnerschaften an

0

Ripple, hat Partnerschaften mit fünf neuen europäischen und asiatischen Kunden angekündigt. FairFX (Großbritannien), RationalFX (Großbritannien), Exchange4Free (Großbritannien), UniPAY (Georgien) und MoneyMatch (Malaysia) werden alle xVia verwenden, um reibungslose Zahlungen über RippleNet durchzuführen.

Fünf weitere Partnerschaften für Ripple

xVia ist eine technologische Lösung für Unternehmen, Zahlungsanbieter und Banken, die Zahlungen mittels einer Standardschnittstelle über verschiedene Netzwerke versenden möchten. Wie auf der offiziellen Website von Ripple erklärt, “erfordert die einfache API von xVia keine Software-Installation und ermöglicht es den Benutzern, Zahlungen weltweit… und mit umfangreichen Informationen, wie Rechnungen, zu versenden”.

Anzeige

Asheesh Birla, Senior Vice President of Product bei Ripple, in einem Interview:

“Durch die Nutzung unseres globalen Netzwerks mit xVia können unsere Kunden neue Märkte schneller und kostengünstiger erschließen. Alle diese Kunden stoßen auf das gleiche Problem: den Aufbau individueller Verbindungen zu Banken und Netzwerken auf der ganzen Welt. Es ist teuer und zeitaufwendig. xVia ermöglicht es ihnen, ihren gesamten Marktanteil zu erhöhen, indem sie neue Kunden in neuen Märkten erreichen, einfacher als je zuvor.”

 

Neue Ansätze zur Vereinfachung

xVia ermöglicht den neuen Partnern von Ripple, eine Standardverbindung über xVia aufrechtzuerhalten. Wie in einer Pressemitteilung erwähnt, “reduziert dies effektiv die hohen Ausfallraten, die üblicherweise mit traditionellen Überweisungen verbunden sind, und senkt die manuellen Abstimmungskosten”.

FairFX Chief Commercial Officer James Hickman freut sich über die Partnerschaft mit Ripple:

“xVia wird es uns ermöglichen, mehr Menschen effizienter und kostengünstiger zu erreichen. Es wird uns auch in die Lage versetzen, unsere Verpflichtung einzuhalten, unseren Kunden eine möglichst transparente, effiziente und wirklich globale Geldtransfer-Erfahrung mit RippleNet zu bieten.”

Die jüngsten Partner von Ripple schließen sich einer ständig wachsenden Liste bedeutender Partnerschaften für das Unternehmen an. Anfang des Monats unterzeichnete Ripple einen Deal mit der großen Devisenbörse der Vereinigten Arabischen Emirate, die daran interessiert ist, die Blockchain – Technologie für ihre Zahlungen zu nutzen.

Das Unternehmen hat auch Geschäfte mit Brasiliens größter Privatbank und Lateinamerikas größter Bank nach Marktkapitalisierung, Itaú Unibanco, sowie mit IndusInd, einer führenden Privatbank in Indien, und Singapurs größtem Überweisungsanbieter InstaReM abgeschlossen.

 

Quelle: bitcoinist Image: pixabay, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel27.04.2018 Ethereum, Ripple und Bitcoin Cash – Technische Marktanalyse
Nächster ArtikelDie Deutsche VPE Bank führt In-House Krypto Trading Service ein

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × drei =