SEC-Vorsitzender Jay Clayton: Kein Bitcoin ETF, bis es eine bessere Kontrolle gibt

0
SEC-Vorsitzender Jay Clayton Kein BTC ETF, bis es eine bessere Kontrolle gibt - Coincierge

Jay Clayton, Vorsitzender der Securities Exchange Commission, zögert, einen Bitcoin-ETF, zu genehmigen, aus Angst vor Marktmanipulation, Zentralisierung und fehlender Depotsicherheit.

Safety First

Clayton sagte auf der Consensus Invest in New York, dass er ETFs für ein Finanzprodukt nicht unterstützen werde, bis es Maßnahmen gebe, um sicherzustellen, dass es frei von Manipulationen sei.

Anzeige

Was die Anleger erwarten, ist, dass der Handel mit einem Rohstoff, der einem ETF zugrunde liegt, sinnvoll ist und frei von Manipulationsrisiken ist. . . Es ist ein Problem, das angegangen werden muss, bevor ich mich wohlfühlen würde.

Im Gegensatz zu anderen Märkten haben Krypto-Börsen nicht den gleichen Schutz vor Marktmanipulationen. Sowohl die New York Stock Exchange als auch die Nasdaq verfügen über Überwachungsmaßnahmen, um Manipulationen und andere Arten von Missbrauch zu überwachen und zu verhindern. I

Diese Art von Schutzmaßnahmen gibt es derzeit nicht an allen Börsenplätzen, an denen digitale Währungen gehandelt werden. . . Wenn Sie einen Asset-Handel an der Nasdaq oder NYSE sehen, hindert Sie und mich eine große Überwachung daran, uns zusammenzuschließen und so zu tun, als wären wir dezentralisiert. Diese Art von Schutzmaßnahmen gibt es nicht in vielen Märkten, in denen digitale Währungen gehandelt werden.

Es steht schon länger im Raum, dass Wale oder großvolumige Marktteilnehmer aktiv traden, um Preise zu manipulieren. Und es gibt einige Hinweise auf eine solche Manipulation, zum Beispiel mit Tethers vermeintlichen potenziellen illegalen Aktivitäten auf dem Markt.

Gehen Sie davon aus, dass Ihr ICO ein Wertpapier ist

Clayton hatte eine weitere Botschaft für ICOs während der Konferenz:

Sie sollten davon ausgehen, dass Sie mit einer Wertpapieremission beginnen müssen.

Seine Aussage kommt, nachdem die SEC Durchsetzungsmaßnahmen gegen Krypto-Projekte eingeleitet hat, einschließlich der ersten zivilrechtlichen Sanktionen gegen zwei erfolgreiche ICOs: ParagonCoin und AirFox.

Im Gegensatz dazu kommentierte William Hinman (Director, Division of Corporation Finance) der SEC, dass Bitcoin und Ether als Rohstoffe behandelt werden können, basierend auf einem “ausreichend dezentralen” Test.

Allerdings können alle anderen Kryptowährungen nach der Definition der SEC als Wertpapier eingestuft werden. Wer seine Token nicht als Wertpapier registriert, wird mit Strafen belegt, die von hohen Bußgeldern bis hin zur vollständigen Rückgabe von Anlegergeldern (Widerruf) reichen. In weiteren Kommentaren zur Dezentralisierung bekräftigt Clayton:

wenn ein Wertspeicher wirklich dezentralisiert wird und keine Person oder Gruppe von Menschen, sein Angebot kontrollieren…

Auf des Status von Ripple (XRP) weigerte sich Clayton zu antworten. Kurzfristig hilft das dem Marktabschwung sicherlich nicht. Langfristig kann die SEC jedoch erwägen, Kryptowährungen, ETFs und andere Wertpapiere in den breiteren Markt zu integrieren, sobald eine bessere Aufsicht besteht.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 28. November 2018

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelAnalytiker: Bitcoin Kurs von $2.970 kurzfristig wahrscheinlich
Nächster ArtikelPressemitteilung: Angriffe durch schädliche Krypto-Miner in 2018 um 83 Prozent gestiegen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.