Südafrikanische Reservebank gewinnt Auszeichnung für Blockchain-Zahlungssystem

Reservebank gewinnt Auszeichnung für Blockchain-Zahlungssystem - Coincierge

Nach erfolgreichem Testen von blockchainbasierten Zahlungen für die Abwicklung von Wholesale Interbanken hat die südafrikanische Zentralbank bei den „FinTech RegTech Global Awards 2018“ die Auszeichnung für die beste Distributed Ledger Initiative erhalten.

Central Banking, ein globaler Forschungs- und Nachrichtendienst für die Währungsreserven der Welt, lobte und verlieh der South Africa Reserve Bank (SARB) für das „Project Khokha“, bei dem sieben Banken Bruttoabrechnungen an JPMorgan’s Istanbul durchführten, die Auszeichnung.

Anzeige

Das Projekt Khokha

Durch die Benennung eines Nodes für jede Bank und die Zuweisung von Bareinlagen der Zentralbank sollte die Studie der SARB die Lebensfähigkeit eines messbar sicheren, transparenten und hochdurchsatzreichen, blockchainbasierten Interbank-Zahlungssystems bewerten, das sich an die südafrikanischen Grundsätze für Finanzmarktinfrastrukturen hält.

Solche Bedingungen würden jedenfalls einen großen Aufwand darstellen und dennoch kam SARB im Juni zu dem Schluss, dass man in weniger als zwei Stunden mit absoluter Vertraulichkeit den Leistungs-Anforderungen sowie dem sicherheitsrelevanten verarbeiteten täglichen Nettotransaktionsvolumen gerecht werde oder sogar noch übertreffen könnte und damit den Benchmark der Zentralbank, 95 Prozent der Transaktionen in weniger als einer Sekunde zu validieren, erreicht.

Obwohl das System alle technologischen Herausforderungen der SARB erreicht, erschien die Bank nicht vollständig mit der Idee eines blockchainbasierten Interbankensystems übereinzustimmen und verwies auf regulatorische Bedenken, die typisch für die meisten Sprachrohre der Behörden sind. Am 6. Juni veröffentlicht, heißt es im Bericht des Projekts Khokha:

Dies ist nur der Ausgangspunkt…. Zu den wichtigsten Überlegungen, die angegangen werden müssen, gehört die Bewertung von Unterstützungsrahmen und anderen Systemen, die in das RTGS-System integriert sind, sowie die Faktoren Recht, Regulierung und Compliance.

Die Blockchain als Heilmittel?

Die Blockchain könnte, einige der festgestellten finanziellen Probleme Südafrikas beseitigen. Die Unveränderlichkeit allein könnte sich gut für den Kampf des Landes gegen Korruption, Cyberkriminalität und Geldwäsche eignen. Zusätzlich würde die Blockchain effektiv einen Teil der hohen Bankgebühren beseitigen.

Die Bank of Thailand hat kürzlich den Gedanken des wirtschaftlichen Aufschwungs vorgelegt, der durch die Blockchain angeheizt wird Mittlerweile gibt es eine waachsende Liste von blockchainfreundlichen Nationalstaaten, dazu zählen aktuell Malta, Schweiz und Liechtenstein. Mit ihren deutlich Überlegungen schien die Zentralbank Südafrika in ihren Schlussworten dennoch zu ermutigen.

Das Projekt war zweifellos ein Erfolg. Das Netzwerk war in der Lage, das typische tägliche Transaktionsvolumen, das über das südafrikanische Zahlungssystem abgewickelt wurde, innerhalb von zwei Stunden bei voller Transaktionssicherheit und Abrechnungswirksamkeit zu bewältigen.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2018

Der Battle Infinity Presale hat begonnen!

  • Gaming, NFT & Börse
  • Staking möglich
  • Vorverkauf startete am 11.07.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

18 + siebzehn =