Tschechien: Premierminister beschuldigt Piraten-Partei Bitcoin zu minen

0
Premierminister beschuldigt Piraten-Partei Bitcoin zu minen - Coincierge
Anzeige

Das Bitcoin-Mining wurde in der Tschechischen Republik zu einem unerwarteten politischen Konflikt. Der Premierminister warf seiner Opposition, der tschechischen Piratenpartei, vor, nichts Nützliches im IT-Sektor zu tun, außer dem Schürfen von Bitcoin.

Gewöhnliche politische Auseinandersetzungen

Laut der tschechischen Veröffentlichung Hospodářské Noviny (“Wirtschaft Journal”) befragte Jakub Michalek, Mitglied der tschechischen Piratenpartei, Premierminister Andrej Babiš zum Fortschritt der Regierung bei der Einrichtung einer elektronischen Datenbank für offizielle Dokumente. Der Premierminister antwortete, dass die Opposition nicht berechtigt sei, Fragen zu dieser Angelegenheit zu stellen, da sie im Zusammenhang mit dem IT-Sektor nur über das Bitcoin Mining sprechen könne.

Als Antwort auf die Anschuldigungen bezeichnete Michalek die Strategie des Premierministers als “Gehirnwäsche”. Obwohl Babiš’ Antwort eine gewisse Bitterkeit in Bezug auf Kryptowährungen enthielt, dürfte das Ereignis der Diskussion für die Branche nicht ganz negativ sein.

Die tschechische Piratenpartei

Die 2009 gegründete Tschechische Piratenpartei ist eine der jüngsten Parteien des Landes. Sie nimmt 22 von 200 Sitzen im Abgeordnetenhaus ein und setzt sich für Transparenz, Korruptionsbekämpfung, E-Government und dem Schutz der Bürgerrechte ein. Vielleicht ist ein Zusammenhang mit Kryptowährungen doch keine wirklich schlechte Nachricht. Babiš’ bittere Bemerkung bezog sich auf eine Anschuldigung gegen ein 28-jähriges Parteimitglied. Dem Vorwurf zufolge nutzte der Täter die als Piratenpartei erhaltene Residenz als Bitcoin-Miningzentrum.

Die tschechische Republik und Kryptowährungen

Anzeige

Bei einer weiteren aktuellen Gelegenheit, berichtete Hospodářské Noviny, dass Kryptowährungen den Finanzsektor weltweit verändern. Tatsächlich akzeptieren heute bis zu 1.000 tschechische E-Shops Zahlungen via Kryptowährungen. Prag, die tschechische Hauptstadt, war Gastgeber einer Blockchain- und Bitcoin-Konferenz Anfang des Jahres. Das Land wirbt seit einigen Jahren für Kryptowährungen.

Es ist nicht bekannt, ob die tschechischen Piraten Partei die Kryptowährung Bitcoin noch immer auf Staatskosten schürfet Einen derartig wichtigen Botschafter für Kryptowährungen in der Tschechischen Republik zu haben, ist dagegen für die Krypto-Community bedeutend, vor allem aufgrund der Tatsache, dass der Ministerpräsident die Branche negativ beleuchtet hat.


Quelle: Bitcoinist, Image: pixabay, CC0

 

Vorheriger ArtikelStellarX soll die Art und Weise verändern, wie Vermögen transferiert wird
Nächster ArtikelBots an Börsen von Kryptowährungen manipulieren den Bitcoin Preis

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × drei =