Warum Antonopoulos trotz des Hypes gegen einen Bitcoin ETF ist

0
Warum Antonopoulos trotz des Hypes gegen einen BTC ETF ist - Coincierge

Der allgemein anerkannte Sicherheitsexperte und Krypto-Forscher Andreas Antonopoulos sagte kürzlich in einer Fragerunde, dass er gegen Bitcoin Exchange Traded Funds (ETFs) und deren mögliche Auswirkungen auf den Krypto-Markt sei.

Mit ETFs können große institutionelle Anleger und Einzelhändler im regulierten traditionellen Finanzsektor Vermögenswerte kaufen und verkaufen, die den Wert von Bitcoin repräsentieren. Antonopoulos erklärte, dass ETFs den Markt anfällig für Manipulationen machen, da sie den Tradern an geregelten Finanzmärkten mehr Hebelwirkung verleihen.

Anzeige
krypto signale

Alle sind so aufgeregt wegen der ETFs. Was wir in anderen Märkten gesehen haben, ist, dass, wenn ein ETF verfügbar wird, der Preis wirklich drastisch steigt, da plötzlich dieser Rohstoff für viel mehr Investoren verfügbar wird und sich diese Investoren anhäufen. Aber die andere Seite ist, dass es immer diese Behauptungen gibt, dass die Rohstoffmärkte stark manipuliert werden und die Öffnung dieser ETFs nur die Fähigkeit institutioneller Investoren erhöht, die Preise von Rohstoffen zu manipulieren.

Kann das mit Bitcoin passieren?

Obwohl es nicht eindeutig bewiesen ist, behaupten viele Investoren und Analysten im Kryptowährungssektor, dass die Einführung des Cboe und CME Bitcoin Futures-Marktes im Dezember 2017 zum Preisverfall der Kryptowährungen beigetragen hat, da der Futures-Markt akkreditierten Investoren einen Hebel und Anreiz bot, den Preis von Bitcoin zu manipulieren. So erklärte BKCM CEO und Krypto-Investor Brian Kelly Anfang diese Woche, dass der Bitcoin Preisanstieg durch das Auslaufen von Futures-Kontrakten verursacht worden sein könnte. Auf CNBC’s Fast Money, sagte Kelly:

Heute hatten wir Cboe Futures Ablauf. Vor dem Verfall haben Sie Bitcoin im Durchschnitt gesehen. Dann kommt der Verfall, und in den nächsten sechs Tagen sehen Sie eine Steigerung von etwa sechs Prozent. Das ist im Durchschnitt bei jedem Ablauf passiert.

Bitcoin ETF – Das ersehnte Anlagevehikel

Ein Bitcoin ETF, der in den US-Märkten eingeführt wird, wird den Preis von Bitcoin wesentlich stärker beeinflussen als die Futures-Märkte. ETFs sind jedoch, streng regulierte, versicherte und geschützte Bitcoin-Anlagevehikel und werden institutionelle Anleger und Trader nicht dazu anregen, den Preis von Bitcoin zu senken. Aber, wenn die Investoren einen guten Grund haben, können Großanleger leicht die Preisentwicklung des Bitcoin-Marktes beeinflussen. Antonopoulos fügte an dieser Stelle hinzu:

Ich werde deine Blase platzen lassen. Ich weiß, dass viele Leute wirklich einen ETF sehen wollen, aufgrund ‘to the moon’,’Lambos’ und all das. Ich denke, es ist eine schreckliche Idee… Ich bin eigentlich gegen ETFs. Ich denke, ein Bitcoin ETF wird dem Ökosystem schaden.

Antonopoulos betonte, dass ein ETF im Wesentlichen die anfängliche Notwendigkeit eines dezentralen Finanznetzwerks beseitigt, da sie die Freiheit, Privatsphäre und Autorität, die ein Anleger von Bitcoin sonst über seine eigenen Mittel haben könnte, wegnimmt.

Ein Bitcoin ETF wird im Grunde genommen, ein sehr großes Depot von Bitcoin sein. Dieser große Depotinhaber von Bitcoin wird Bitcoin im Namen der Aktionäre halten und ihnen einen gehandelten Anteil an diesem Bitcoin geben. Aber sie geben den Eigentümern der ETF keine der Pflichten und Rechte, die ein Schlüsselinhaber eines Bitcoin hat.

Medien werden jedoch weiterhin einen Bitcoin ETF und deren Kursauswirkungen auf den Preis hypen. Viele Investoren sehnen sich trotz der Warnungen nach einem ETF, da dieser den derzeitigen Bärenmarkt stoppen könnte.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelPornhub akzeptiert weitere Kryptowährungen
Nächster ArtikelBitcoin ist 2018 deutlich gesünder als noch im Jahr 2014

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

13 − neun =