Wieso Kryptowährung-Mining-Unternehmen Bitmain absichtlich Geld verliert

1
Wieso Kryptowährung-Mining-Unternehmen Bitmain absichtlich Geld verliert

Laut BitMEX Research, einer Gruppe von Analysten an der Bitcoin-Börse BitMEX*, hat Bitmain die Gewinnmarge des Unternehmens vor dem Börsengang (IPO) bewusst gesenkt. Der Börsengang, der in Hongkong stattfindet, soll mehrere Milliarden USD einbringen. Das ist nicht verwunderlich, da bis zu 20 Milliarden USD erwartet werden.

 

Bitmain verliert absichtlich Geld

Im ersten Quartal 2018 erwirtschaftete Bitmain 1,1 Milliarden US Dollar Reingewinn, mehr als das Doppelte des gesamten Gewinns von Nvidia, dem weltweit größten Hersteller von Grafikprozessoren und Chipsätzen für PCs und Spielekonsolen. Nvidia erwirtschaftete „nur“ 550 Millionen USD. Die Rentabilität von Bitmain und die Gewinne im ersten Quartal lassen Investoren Bitmain als eines der profitabelsten Unternehmen der Welt anerkennen.

Anzeige
1xBit

Aus diesem Grund entschloss sich Bitmain, seine Pläne für einen Börsengang bis Ende dieses Jahres zu veröffentlichen. Die meisten Unternehmen in der Position von Bitmain, die einen der größten Börsengänge planen, würden den Großteil ihrer Ressourcen einsetzen, um die Rentabilität zu steigern und so viele Investoren wie möglich auf dem öffentlichen Markt anzusprechen.

Anzeige

Stattdessen ging Bitmain einen anderen Weg, indem es die Rentabilität reduzierte. Forscher von BitMEX, die einen ausführlichen Bericht über die Bilanz des Unternehmens veröffentlicht haben, sagten, dass Bitmain seine Gewinnspanne gezielt gesenkt hat, um eigene Produkte und Dienstleistungen auf niedrigem Niveau anzubieten – damit die Konkurrenten aus dem Geschäft gedrängt werden.

Bitmain fährt derzeit Verluste ein: Für den Miner S9 hat das Unternehmen eine negative Gewinnmarge von 11,6 Prozent. „Diese niedrigen Preise sind wahrscheinlich eine bewusste Strategie von Bitmain, um ihre Konkurrenz durch geringere Umsätze und damit finanzielle Schwierigkeiten auszuschalten. Hierin liegt aus unserer Sicht der Schlüssel […] zum Börsengang. Ein erfolgreicher Börsengang kann [das verfügbare Geld] erhöhen, um diese Strategie fortzusetzen und einen Vorteil zu eliminieren, den Konkurrenten haben könnten, wenn sie ihre Börsengänge zuerst durchführen“, so die Analyse.

 

Dominanz = Enorme Gewinne

Es gibt eine Handvoll Unternehmen, die ihre jeweiligen Branchen dominieren: Coinbase den Krypto-Fiat-Markt, Binance den Krypto-Krypto-Markt und Bitmain den Krypto-Mining-Markt. Bitmain ist vor allem aufgrund der Monopolstellung attraktiv für Investoren, weswegen sie diese beibehalten müssen.

Für Bitmain bedeutet das, dass man vierteljährlich Hunderte von Millionen Dollar verliert, doch der Fokus liegt darauf, weiterhin die Dominanz über den Krypto-Mining-Markt zu haben. Da der Krypto-Sektor mit der staatlichen Regulierung und der Anerkennung durch institutionelle Investoren wächst, werden Unternehmen, die ihre jeweiligen Märkte beherrschen, unweigerlich enorme Gewinne erzielen.


Quelle: cryptoslate, Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelBitcoin Short-Positionen nahe Höchststand – 10.000 Short-Positionen offen
Nächster ArtikelIOTA und VW werden 2019 Blockchain-fähige Autos auf den Markt bringen
Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

1 KOMMENTAR

  1. Vielen Dank für diesen interessanten Artikel! Ich muss sagen, dass ich mich bisher mit dem Thema Mining wirklich nur sehr marginal befasst habe, aber ich hätte nicht gedacht, dass man in der Branche auch absichtlich Geld verlieren muss, um Konkurrenten hinter sich zu lassen oder zu eliminieren. Man lernt nie aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

2 × 5 =