Wird Bitcoin jemals Gold ersetzen?

0
Bitcoin und Gold

Kann Bitcoin jemals Gold als sichere und stabile Währung ablösen und eventuell sogar ersetzen? Einige Experten sind davon überzeugt.

 

Bitcoin bleibt

Gold zählt seit Jahrtausenden als Gut für Reichtum und als Krisenwährung. Andere Materialien und Formen einer Währung sind gekommen und gegangen, nur Gold ist ein vertrauenswürdiges Gut geblieben. Der Wert ergibt sich zum einen aus genau diesem jahrelangen Vertrauen und zum anderen aus der Knappheit von Gold. Außerdem kann Gold in jedem Land in Bargeld umgetauscht werden – nur der Transport könnte bei großen Mengen Schwierigkeiten bereiten.

Anzeige

Bitcoin, das digitale Gold, und Gold ähneln sich in vielen Eigenschaften. Jedoch steckt Bitcoin noch in den Kinderschuhen und die digitale Währung muss erst beweisen, dass sie das Vertrauen der Menschheit verdient hat.

Einige Experten waren überzeugt, als der Preis eines Bitcoins von 1.000 auf 19.000 US Dollar im letzten Jahr anstieg, dass Bitcoin das bessere Gold ist. Zeitgleich bewegte sich der Preis für eine Feinunze Gold nur langsam um die 1.250 € – Marke.

Dieser Preisanstieg von Bitcoin war rasant und FOMO war sehr wahrscheinlich dafür verantwortlich. Fear Of Missing Out, also die Angst, etwas zu verpassen, führte zu der ‚Blase‘ bzw. Korrektur im Dezember 2017.

Pete Thomas, Präsident von Zaner Edelmetalle und Broker, sprach mit CNBC über seine Erfahrungen mit Goldkäufern, die in den Krypto-Markt einsteigen:

Die Leute gehen zu einem Goldhändler und tauschen Kryptos oder tauschen Gold gegen Krypto.

 

Bitcoin und Gold profitieren von den gleichen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

Eine Eigenschaft, die Gold und Bitcoin teilen, ist die Knappheit – wodurch ein höherer Wert der Anlage erzielt werden kann. Je größer die Nachfrage und je geringer das Angebot, desto höher ist der Preis.

Bei Bitcoin wird es immer nur 21 Millionen Bitcoin geben und über 80 Prozent wurden bereits geschürft. Sobald alle 21 Millionen Bitcoins im Jahr 2140 (ca.) hergestellt wurden gibt es keine Bitcoin-Inflation mehr. Experten gehen davon aus, dass dann die Volatilität des Marktes stark zurückgehen wird. Und dann würde man erkennen können, dass Bitcoin das bessere Gold ist.

Der „World Gold Council“ hat in seinem Jahresbericht geschrieben:

Bitcoins zukünftige abnehmende Wachstumsrate und endliche Menge sind eindeutig attraktive Eigenschaften, ebenso wie die Knappheit von Gold […].

Bitcoin und Gold haben viel gemeinsam. Beide benötigen das Vertrauen der Menschheit, Bitcoin derzeit noch mehr als Gold, da das Edelmetall auch von Regierungen und Institutionen geschätzt wird.

Beide sind begrenzt und knapp und lassen sich überall auf der Welt in Bargeld umtauschen. Bitcoin hat die Nase vorn, wenn es um den Transport und auch die Beschlagnahmung zentraler Instituten oder Regierungen geht.

Bitcoin fehlt nur noch eine Zutat, um das Gold zu ersetzen: Jahrelanges Vertrauen der Menschheit. Und das wird noch ein paar Jährchen dauern.

Quelle: newsbtc, Image via pixabay, CC0

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTron kündigt 30 Millionen TRX Airdrop an
Nächster Artikel„Wir haben nicht vor, die Ethereum Blockchain zu spalten“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei × eins =