4 Gründe, warum der Bitcoin-Preis langfristig steigen wird

0

Delphi Digital hat einen neuen vierteljährlichen Makroausblick veröffentlicht, der Gründe aufzeigt, warum der Bitcoin-Preis langfristig weiter steigen wird.

Langzeit-Bitcoin-Hodling

Laut der veröffentlichten Studie stammt der größte Teil des Bitcoin-Verkaufs von kurzfristigen Inhabern. Dieser Trend impliziert, dass die überzeugten BTC-Gläubigen langfristig hodln.

Anzeige
1xBit


Das Krypto-Marktanalytikunternehmen stellte eine UTXO-Analyse zur Verfügung, die verdeutlicht, dass kurzfristige BTC-Inhaber hinter der Bitcoin-Preiserholung im zweiten Quartal zurückbleiben. In diesem Zeitraum stieg der Bitcoin-Preis von 4.000 $ auf 13.000 $.

Anzeige

Das unangetastete Bitcon-Angebot hat mit 21,6% ein neues Hoch erreicht. Langfristiges Halten und verlorene Coins reduzieren das BTC-Gesamtangebot, das bereits auf 21 Millionen begrenzt ist. Und das führt zu mehr Knappheit und damit zu mehr Wert pro „Coin“.

Dovish Monetary Policies sind positiv für den Bitcoin-Preis

Delphi Digital betonte auch die Rolle der schwedischen Geldpolitik bei der langfristigen Erhöhung der Bitcoin-Preise. Ein Auszug aus dem Bericht lautet:

Apropos, die globalen Zentralbanken befinden sich vor dem Hintergrund einer verlangsamten Konjunktur und einer lauen Inflation in einem Wettlauf um Zinssenkungen. Die Federal Reserve senkte die Zinssätze just diese Woche zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt um 25 Basispunkte, da der Inflationsdruck weiterhin unterdrückt wird.

Diese Geldpolitik schafft eine erhöhte Liquidität, die wiederum zu einem stärkeren Zufluss in BTC führen könnte. Und das wird als starker Rückenwind für eine Aufwärtsbewegung der Bitcoin-Preise wirken.

Weltwirtschaftlicher Abschwung

Nach Angaben des Analyseunternehmens steigt das Rezessions-Risiko in den USA rapide an. Diese unmittelbare Bedrohung wird auch durch eine globale Lockerung der Geldpolitik der Zentralbanken erheblich verschärft.

Es gibt zwar keinen historischen Kontext für die Bitcoin-Kursentwicklung in einer Rezession, das Team von Delphi Digital arbeitet aber mit Gold als Analogie. Laut Delphi Digital tendiert Gold dazu, zu steigen, wenn die realen Renditen sinken.

Bereits jetzt zeichnet sich eine Umkehrung der Zinskurve für 10-jährige US-Staatsanleihen ab – einem typischen Rezessions-Vorläufer.

Der Status als sichere Anlage wird den Bitcoin-Preis erhöhen

Inmitten dieser düsteren Konjunkturerwartungen präsentiert Delphi Digital Bitcoin als sichere Anlage. Kurzfristig wird die erhöhte Liquidität zu einem Geldzufluss in den BTC-Markt führen, zusammen mit anderen Anlageklassen.

Wenn die Mainstream-Märkte jedoch zu schrumpfen beginnen, wird „smart Money“ in Richtung Bitcoin wechseln, um sich gegen die Unsicherheiten im Mainstream-Bereich abzusichern. Ein weiterer Auszug aus dem Bericht lautet:

Der asymmetrische Vorteil von BTC, wenn es seinem Hype um das „digitale Gold“ gerecht wird, würde jeden Wachstumsinvestor speicheln lassen.

Und weiter:

Einfach ausgedrückt, Bitcoin hat eines der größten Wachstumspotenziale aller Anlagen weltweit.

Textnachweis: bitcoinist

Vorheriger ArtikelUS-Senator vergleicht Facebooks Libra mit einer Hypothek
Nächster ArtikelBitMEX hat in seinem „schlimmsten Monat“ Juli 524 Millionen Dollar verloren
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.