Analyst: Bitcoin könnte bis auf $6.500 fallen, um die parabolische Preisbewegung aufrechtzuerhalten

0

Während die Bitcoin-Konsolidierung weitergeht, durchkämmen Trader und Analysten erneut die Charts und suchen nach der nächsten Richtung. Kurzfristig sind die meisten von ihnen geteilter Meinung – ein Analyst sagt allerdings einen starken Rückgang vorher, bevor die Preise wieder steigen.

Bitcoin wartet auf seine Zeit

Seit mehr als zwei Monaten hängt BTC nun im Bereich der mittleren 9.000 $ und niedrigen 12.000 $. Der Kanal scheint sich seit letzter Woche mit sehr wenig Bewegung zu verengen, das ist allerdings schon einmal passiert. Die Kursentwicklung ist nicht linear, das Asset verhält sich immer noch sehr volatil – und das bedeutet, dass ein größerer Schwung eintreten könnte, bevor sich eine Trendrichtung verwirklicht.

Anzeige
1xBit

Trader und Analyst ‘dave the wave’ behauptet nun: Bitcoin müsse fallen, um an seiner Wachstumskurve festzuhalten.

„Einige fragen sich, warum BTC für einen längeren Zeitraum nicht seitwärts gehen kann [bis zur Wachstumskurve auf diesem Niveau]. Das Problem ist, dass BTC volatil ist und nicht lange seitwärts läuft. Bei dieser Parabel und Korrektur ging es immer darum, Zeit verstreichen zu lassen, damit sie der Kurve entspricht imo“

Ein Bewegung zurück zu dieser Kurve würde die Preise in die mittleren 6.000 $ zurückwerfen. Zufälligerweise war dies der am häufigsten getradete Bitcoin-Preis 2018. Ein Schritt dieser Größenordnung würde eine Korrektur von über 50% bedeuten – und das würde Bitcoin wieder in den Bärenmarkt bringen.

Anzeige

Der Zeitrahmen entspricht auch dem Halving-Event im Mai 2020, das voraussichtlich bullisch sein wird. Was aus der Grafik ersichtlich wird, ist ein fraktales Muster eines absteigenden Dreiecks – das, wie wir im vergangenen Jahr so schmerzhaft gesehen haben, nach Abschluss massiv verworfen wurde.

Absteigendes Dreieck

Wie der legendäre Investor Peter Brandt betont, ist das Chartmuster jedoch erst dann vollständig, wenn es komplett in Kraft getreten ist.

„In voller Offenlegung muss ich Ihnen mitteilen, dass ich Long BTC als Positionstrader bin. Als Swing-Trader muss ich jedoch die klassischen Chart-Grundsätze respektieren. Dieses absteigende Dreieck ist KEIN absteigendes Dreieck, bis es vollständig ist.“

Zum Zeitpunkt des Schreibens setzt sich die Konsolidierung fort, wobei die BTC in den letzten Stunden während der morgendlichen asiatischen Trading-Session auf rund 10.300 US-Dollar zurückgefallen ist. Das Wochenendhoch von 10.600 $ konnte nicht gehalten werden, da sich die Trading-Range verschärfte. Ein Rückgang in den vierstelligen Bereich könnte drohen, aber das längerfristige Gesamtmuster ist immer noch seitwärts, bis ein größerer Ausbruch eintritt. Der Abschluss des absteigenden Dreiecks könnte diese Woche den Impuls geben.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelApple hat jetzt auch ein Auge auf Kryptowährungen geworfen
Nächster ArtikelWarum die Bitcoin-Verteilung für stärkere Massen-Akzeptanz spricht
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.