Bitcoin-Adaption: Fastbitcoins stellt in Glasgow jetzt Bitcoin-Rikschas zur Verfügung

0

Fastbitcoins lässt gerade Rikschas durch die Straßen Glasgows fahren, bei denen Kunden per Bitcoin bezahlen können. Die Initiative soll der breiten Öffentlichkeit vermitteln, wie einfach es ist, Bitcoin zu kaufen und auszugeben.

Bitcoin vom Rücksitz aus kaufen und verkaufen

Neben anderen Rikschas können Passagiere jetzt auch Fahrzeuge der Marke Fastbitcoins.com herbeiwinken. Die sehen aus wie „Fiat“-Rikschas – sobald man jedoch drin ist, kann man Bitcoin-Gutscheine über ein Point-of-Sale-Terminal kaufen. Die Gutscheine können online über die Fastbitcoins-Website eingelöst werden, ohne dafür „Know Your Customer“-Informationen (KYC) preisgeben zu müssen.

Passagiere, die bereits Bitcoin besitzen – oder jene, die online gehen und den frisch gekauften Gutschein in ihre persönliche Brieftasche überweisen möchten, während sie sich im hinteren Teil der Rikscha befinden – können ihre Fahrt auch über das Lightning Network Zahlungen bezahlen. Nocoiners (und HODLer) haben natürlich die Möglichkeit, alternativ mit Karte oder Bargeld zu bezahlen.

Fastbitcoins MD, Danny Brewster, zeigte sich überaus begeistert, den Start anzukündigen: Rikschas seien zwar ein lustiges Konzept, sie könnten aber eine wichtige Rolle dabei spielen, die Öffentlichkeit über Bitcoin aufzuklären:

Sobald Verbraucher verstehen, wie einfach es ist, Bitcoin zu erwerben und zu verwenden, kombiniert mit den zusätzlichen Vorteilen, die es mit sich bringt, Bitcoin einfach selbst zu halten, werden immer mehr Menschen eine Infrastruktur aufbauen, die Bitcoin hilft, sein Potenzial auf globaler Ebene zu entfalten.

Fastbitcoins ist beliebt als eine der wenigen verbleibenden BTC-Kaufoptionen ohne KYC-Anforderungen. Die Marken-Rikschas sind die neueste Ergänzung zu einer wachsenden Anzahl von Standorten in Großbritannien und Kanada, darunter eine Demo-Einheit in der Nummer 11, Downing Street.

Kunden können Bitcoin-Gutscheine an den Standorten mit Bargeld oder Karte kaufen, die sie dann online in ihrer eigenen Brieftasche einlösen. Gutscheine können auch über den BitRefill-Service per Lightning Network gekauft werden.

Darüber hinaus können die Inhaber ihren Bitcoin über die Website verkaufen und Bargeld von vielen der Standorte abholen. Die Kauf- und Verkaufslimits variieren je nach Standort; die meisten liegen bei etwa 500 £ (oder gleichwertig), aber ein Standort in Richmond, Vancouver, erlaubt 2000$CA pro Transaktion. Was einen natürlich nicht davon abhält, fünf Minuten später mit einem gefälschten Schnurrbart wiederzukommen…

Diese neue Rikscha-Initiative ist ein kleiner, aber innovativer Schritt in Richtung des edlen Ziels, die weltweite Bitcoin-Akzeptanz zu erhöhen.

Textnachweis: bitcoinist

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelKrypto-Performance: Binance-Hack zieht Märkte nicht wesentlich nach unten
      Nächster ArtikelFacebook: Kehrtwende beim Krypto-Werbebann

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.