Bitcoin hängt bei 8.000 Dollar – schicken ihn Institutionen und die anstehende Block-Halbierung zum Mond?

0

Seit seinem Durchbrechen der 8.000 $-Marke am 14. Mai hängt Bitcoin in dieser Range fest. Eine kurzlebige Korrektur schickte BTC zurück auf 7.000 $, doch die Erholung kam bereits weniger als zwei Tage später, nachdem eine bestimmte hochkarätige Nachrichtenagentur – mal wieder – einen größeren Dump vorausgesagt hatte.

„Counter Trade“-Indikator sagt: kaufen!

„CNBC’s Fast Money“ ist ein bekannter „Counter Trade“-Indikator für Bitcoin. Was auch immer die Sendung voraussagt, man kann beinahe immer darauf pochen, dass das Gegenteil passiert – wie bereits unzählige Male geschehen, seitdem sich das amerikanische Mainstream-Format dem Thema Krypto widmet.

In der jüngsten Folge ging es nun darum, dass Bitcoin bei 8.000 Dollar feststeckt. Der Interviewer wollte von Brian Kelly wissen, wo BTC seiner Meinung nach als nächstes landen würde. Zunächst kommentierte er das gestiegene Interesse institutioneller Investoren an Fidelity-Angeboten, während Einzelhändler nun über TD Ameritrade einsteigen können. Anschließend kommentierte er das Bitcoin-Halving-Event, das im Mai nächsten Jahres stattfinden wird:

Das Gesamtbild hier ist, dass wir beginnen, in einen Zyklus einzutreten, in dem der Supply reduziert wird. Alle vier Jahre halbiert sich der Bitcoin-Supply, und man hat in der Regel eine Rallye das Jahr hinein und das Jahr heraus.

Er ergänzte, dass wir in diese Phase eintreten, die im Allgemeinen sehr bullisch ist. Bezüglich Angebot und Nachfrage sagte Kelly, dass der Preis zwar höher gehen werde, er spezifizierte aber keine Details oder einen Zeitrahmen. Früher wäre ein solch bullischer Aufruf von CBNC als sicheres Zeichen für einen bevorstehenden Dump gesehen worden.

Anzeige

Unbestreitbar ist: Bitcoin zeigt sich seit Anfang April, als er noch bei knapp über 4.000 $ gehandelt wurde, extrem bullisch. Selbst negative Schlagzeilen und etwas Mainstream-FUD konnten die Dynamik nicht mindern, die BTC in der vergangenen Woche zweimal zu neuen Jahreshöchstständen von 8.250 $ geschickt hat. Krypto-Trader und Analyst Josh Rager glaubt auch, dass BTC mit diesem bullischen Szenario höher gehen könnte:

Verdichtender Preis & abnehmendes Volumen vor einem weiteren harten Schub, um dem Aufwärtstrend zu folgen. Unterstützungsniveaus bekannt gegeben – kommt es zu einem Einbruch darunter, sehen wir mindestens niedrige 6K$. Ich habe das Gefühl, als ob $BTC sich über $9k drücken kann, bevor es zu einem großen Rückzug kommt.

Er erwähnt das abnehmende Volumen, das einer weiteren großen grünen Kerze vorausgehen kann. Das tägliche Volumen beträgt derzeit 25 Milliarden Dollar und ist damit immer noch höher als in den meisten der letzten 12 Monate. Wie wir jedoch bereits gesehen haben, sind diese parabolischen Chartmuster unnatürlich und Korrekturen für gesunde Märkte notwendig. Zum Zeitpunkt des Schreibens handelte Bitcoin während des asiatischen Handels bei 7.950 $, nachdem er zuvor auf ein Intraday-Tief von 7.850 $ gefallen war.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelCoinbase integriert USDC-Stablecoin – weltweite Krypto-Akzeptanz in Reichweite
Nächster ArtikelWinklevoss: Tatenlos zusehen „verrückter, als in Bitcoin zu investieren“

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.