Bitcoin hat seit Februar jeden Monat höhere Monats-Tiefststände gesetzt

0

Als Bitcoin unter die 10.000 $-Unterstützung gefallen ist, sahen viele dies als Zeichen eines sich nähernden Bärenmarktes. Rauszoomen zeigt jedoch: Bitcoin verzeichnete das ganze Jahr über höhere Monats-Tiefststände und stieg von seinem Tiefststand im Februar von 3.391 $ auf seinen Tiefststand von 9.163 $ im Juli.

Da keine Anzeichen für einen weiteren Rückgang unter das aktuelle Niveau von 9.427 $ zu erkennen sind, sahen viele Analysten darin ein klares Zeichen für das Vorankommen der weltweit größten Kryptowährung.

Unter $10.000 zu fallen bedeutet nicht, dass Bitcoin bärisch wird

Der Krypto-Markt befindet sich in diesem Monat in einer beispiellosen Spannung, wobei Trader und Analysten gleichermaßen die Daumen drücken, dass Bitcoin keinen weiteren großen Crash erlebt. Nachdem BTC über zwei Wochen lang im niedrigen Bereich von 10.000 $ getradet hatte, erlebte er einen großen Ausverkauf, der den Preis auf seinen 9.500 $-Support senkte.

Bitcoin hat seit Anfang des Jahres einen stetigen Preisanstieg verzeichnet und konnte im Juli 13.000 $ erreichen. Das hat viele zu der Annahme veranlasst, dass der Coin für einen Bullenlauf bereit ist, der mit dem von Ende 2017 vergleichbar sein würde. Aber nachdem er auf sein Monatstief von rund 9.400 $ gefallen war, sahen viele dies als großes rotes Tuch und die letzte Chance, vom Bitcoin-Zug zu springen.

Anzeige

Erfahrene Analysten scheinen sich jedoch alle einig zu sein, dass Bitcoin in diesem Jahr nur Fortschritte gemacht hat – und dass der jüngste Rückgang der Beweis hierfür ist.

Selbst im schlimmsten Fall verzeichnet Bitcoin jeden Monat deutliches Wachstum

Da sich die meisten Trader bei der Analyse von Bitcoins Kursentwicklung auf Mikrofaktoren konzentrieren, wird oft das Gesamtbild übersehen. Ein Krypto-Investor und Analyst teilte kürzlich einen Datensatz auf Twitter, der dieses Problem perfekt veranschaulicht.

Er wies darauf hin, dass Bitcoin selbst im schlimmsten Fall jeden Monat höhere Tiefststände erreicht hat. Seinen Daten zufolge zeigt Bitcoin selbst an seinem Tiefpunkt im August, der bei 9.427 $ lag, einen Anstieg von 178 Prozent gegenüber seinem Februar-Tiefststand – 3.391 $.

Andere prominente Kryptoanalysten scheinen zuzustimmen, dass Bitcoins aktuelle Preiskonsolidierung auf einen starken Aufwärtsstrom hindeutet. Willy Woo, Krypto-Analytiker und Partner von Adaptive Capital, sagt: Bitcoins aktueller Preis ist gerade von seinem 128-Tage-Durchschnitt abgewichen – obwohl er in den letzten Wochen „überhitzt“ war.

Woo zufolge habe Bitcoin die 128-tägige gleitende Durchschnittslinie während der Bullenmärkte in der Vergangenheit mehrmals berührt – und das habe ihm geholfen, auch bei großen Kursschwankungen geerdet zu bleiben.

Textnachweis: cryptoslate

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelLegendaerer Hedge-fonds-Manager spricht von Paradigmenwechsel
      Nächster ArtikelDer Brexit wird Coinbase zwingen, europäische Konten zu verschieben

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.