Bitcoin Lightning Network wächst auf über 8K Nodes, neue App erleichtert Nutzung

0
Bitcoin Lightning Netzwerk auf dem Vormarsch

Das Bitcoin Lightning Network Skalierungsprotokoll hat einen neuen Meilenstein von 8000 Nodes erreicht und überschritten; gleichzeitig sorgt eine neue Lösung für vereinfachte Nutzung und treibt die Mainstream-Adoption voran.

Lightning fährt Wachstumshöchststände

Lightning, das seine Präsenz als führende Skalierungslösung von Bitcoin weiter vorantreibt, hostete am 16. April laut Monitoring-Ressource 1ML.com 8016 Nodes, was einem monatlichen Anstieg von 8 Prozent entspricht.

Anzeige
1xBit

Das Netzwerk verfügt nun über eine Gesamtzahlungskapazität von 1062 BTC (5,37 Mio. USD), nachdem es Anfang des Monats mit 1080 BTC ein Allzeithoch erreicht hatte.

Lightning wurde entwickelt, um Off-Chain-Bitcoin-Transaktionen zu ermöglichen, die nahezu instant und kostenlos sind. Seit seiner Einführung auf dem Bitcoin-Mainnet Anfang 2018 ist die Lösung mit großen Schritten vorangekommen.

Anzeige

Die rasante Entwicklung führte bald zu Werbekampagnen und Befürwortungen von bekannten Tech-Figuren, vor allem von Twitter-CEO Jack Dorsey.

Das Transaktionsrelais Lightning Torch zielte weiterhin darauf ab, Mittel für notleidende Venezolaner zu sammeln, während das noch im Entstehen begriffene Netzwerk stressgetestet wurde – ein Test, den es ohne technische Schwierigkeiten bestand.

Breez CEO: Die Verwendung von Lightning muss unbemerkt geschehen

Laut den Entwicklern eines neuen Lightning-Produkts bedeutet der experimentelle Charakter des Protokolls jedoch, dass es – und Bitcoin im Allgemeinen – ein Nischenphänomen bleiben wird, wenn es nicht für den nicht-technischen Anwender neu konzipiert wird.

Breez, ein „All-in-One Lightning-Wallet“, eine Zahlungsplattform und ein Händler-Service, zielt darauf ab, genau das zu tun – behaupten dessen Schöpfer.

Derzeit in der Beta-Phase als Android-App, versucht Breez, Lightning die technischen Hürden bei der Nutzung in seiner jetzigen Form zu nehmen.

Mit der App müssen Anwender keine Kanäle mehr öffnen, eine Node betreiben oder Rechnungen manuell erstellen, was alles technisches Wissen voraussetzt.

Breez läuft auf dem Lightning Network, mit seinen Vorteilen von Geschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit, aber es ist nicht verwahrt und erfordert keine Konfiguration seitens des Benutzers, schrieb der Mitbegründer und CEO Roy Sheinfeld in einem Blogbeitrag vom 8. April.

Der Breez-Hub öffnet sich und finanziert den Zahlungskanal automatisch, so dass die Benutzer mit der Übertragung und dem Empfang von Zahlungen von jeder Einrichtung im Lightning Network beginnen können – so einfach, als würden sie eine Textnachricht versenden. Sofern Sie in der Lage sind, den mobilen Client herunterzuladen, so sind Sie auch versiert genug, ihn zu benutzen.

Dorsey selbst plant auch, Lightning in sein Zahlungsnetzwerk Square zu integrieren. Ein spezielles Spin-off, Square Crypto, stellt derzeit Blockchain-Entwickler ein.

Weitere verbraucherorientierte Angebote sind bereits erschienen und bedienen eher spezielle Interessen – etwa diejenigen, die Dominos Pizza per Lightning bestellen möchten.

„Bis Gelegenheitsnutzer damit Pizza und Netflix kaufen können, ohne darüber nachzudenken, wird Bitcoin nicht die Währung werden, die er schon immer sein sollte“, fügte Sheinfeld hinzu.

Textquelle: bitcoinist, Image via Unsplash

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelStellar Prognose 2019 – Wie entwickelt sich der Kurs?
Nächster ArtikelAfghanistan und Tunesien wollen Staatsanleihen in Bitcoin ausgeben – wir haben eine glänzende Zukunft vor uns
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

4 + fünfzehn =