Bitcoin-Miner in Sibirien schließen sich zusammen, um die Dezentralisierung zu unterstützen

0

Billige Wasserkraft und kalte Temperaturen das ganze Jahr über haben die sibirische Stadt Bratsk zur Heimat mehrerer Bitcoin-Mining-Farmen gemacht. Durch die Nutzung alter sowjetischer Munitionsfabriken könnte die Region bald zu einer neuen Drehscheibe fürs Bitcoin-Mining werden und die Hash-Power vom aktuell noch dominierenden chinesischen Mining-Sektor wegführen.

Bitcoin-Mining-Farmen wandern in den Fernen Osten ab

Bitcoins bevorstehende Halbierung wird die Mining-Belohnungen drastisch reduzieren. Jetzt beginnt ein Wettlauf um die Rentabilität des Minings, bei dem die Hauptkosten gesenkt werden müssen: Strom, Kälte und Ausrüstung. Dies hat zu einer weltweiten Suche nach Standorten mit leicht zugänglichem, billigem Strom geführt – oft in der Nähe von großen Wasserkraftwerken.

Einige große Minenpools haben sich im pazifischen Nordwesten angesiedelt. Das ungünstige regulatorische Klima und die staatlichen Beschränkungen, wie viel Strom verbraucht werden darf, schreckten allerdings viele Bergleute ab.

In Übersee war Island aufgrund seines kühleren Klimas eine gute Wahl für große Mining-Unternehmen. Aber im Großen und Ganzen befinden sich die kostengünstigsten Mining-Standorte immer noch in der Nähe von Regierungsdämmen in China, wo Strom reichlich vorhanden und absurd billig ist.

Anzeige

Untersuchungen vom Oktober 2018 zeigen: Chinesische Mining-Pools machen 74 Prozent von Bitcoins Hash-Power aus. Quellen zufolge findet die Mehrheit des Bitcoin-Minings in China als Folge von Bitmain und Kanaans dominanter Position bei der ASIC-Produktion statt.

Ein Mining-Verbot im Land würde diese Akteure jedoch zwingen, z.B. nach Sibirien zu ziehen. Genauer gesagt, die Region Irkutsk im Osten Russlands. Die war einst das Herzstück der sowjetischen Waffenproduktion, der Zusammenbruch der UdSSR führte jedoch dazu, dass viele dieser Fabriken geschlossen wurden.

Der Exodus der chinesischen Miner ist bereits sichtbar, und einer der größten Miner hat seine Aktivitäten auch in die Vereinigten Staaten verlagert.

Mehrere große Bitcoin-Mining-Farmen erkannten nun das Potenzial der Region Irkutsk –insbesondere der Stadt Bratsk, wie ZeroHedge berichtet. Die jahrelangen niedrigen Temperaturen der Region, gepaart mit den niedrigsten Stromkosten der Welt, machten sie zu einem perfekten Ort für die Errichtung von Mining-Farmen. Dmitry Ozersky, CEO von Eletro.Farm, einem kasachischen Mining-Unternehmen, sagt: Die Schließung ehemaliger sowjetischer Werke habe auch zu einem enormen Überschuss an elektrischer Energie in der Region geführt.

Mining-Betriebe in Irkutsk verfügen über unglaubliche Kapazitäten

Da der größte Teil des Stromüberschusses aufs Bitcoin-Mining entfällt, haben die BTC-Mining-Farmen in ganz Russland nun eine Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt, so Ozersky. Sie allein machen fast 10 Prozent der Gesamtleistung aus, die das Bitcoin-Netzwerk unterstützt – weltweit rund 7 Gigawatt. Im Vergleich zur Hash-Power-Konzentration in China ist das zwar immer noch nicht viel.

Allerdings wird die Zahl der Mining-Unternehmen in der Region voraussichtlich deutlich steigen – nämlich mit zunehmendem internationalen Bewusstsein für die Gegend.

Die boomende russische Mining-Industrie könnte vorteilhaft sein für Bitcoin. China hat sich gegen Proof-of-Work und Bitcoin ausgesprochen. Kritiker behaupten, dass China, sollte es seine Mining-Farmen verstaatlichen, womöglich mehr als die Hälfte der Bitcoin-Hash-Power kontrolliert. Der Aufstieg Sibiriens zur Mining-Prominenz könnte sich somit als Segen für die Dezentralisierung des Netzwerks erweisen.

Textnachweis: cryptoslate

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelAnalyst: Bitcoin könnte seine jüngsten Gewinne wieder verlieren, da Bären stärker werden
      Nächster ArtikelBitcoin: „Open Interest“ erreicht zusammen mit Bitcoins Dominanz Jahreshöchstwerte

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.