Bitcoin und Gold sinken, während China schlechte Wirtschaftsdaten veröffentlicht

0

Die Safe-Haven-Anlagen Bitcoin und Gold tendierten am Freitag nach unten, da die Investoren die emotionalen Folgen der schwachen Wirtschaftsdaten Chinas verarbeiteten.

Bitcoin rutschte an der Börse Coinbase in San Francisco um 1,96 Prozent oder um 158,23 $ ab und notierte bei 7.917,97 $. Der Abwärtsdruck stieg kurz nach der Eröffnung des Shanghaier Marktes an. Der Abwärtstrend spiegelte eine ähnliche Kursentwicklung im chinesischen CSI 300 der an der Shanghai- und Shenzen-Börse notierten Aktien wider, der an diesem Tag um 1,6 Prozent fiel. Der Hang Sang Index in Hongkong verzeichnete gleichzeitig einen Rückgang um 0,7 Prozent.

Chinas BIP, Brexit im Fokus

Der Rückgang erfolgte, nachdem China das schwächste BIP-Wachstum seit Anfang der 90er Jahre verzeichnete. Die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt wuchs im Jahresvergleich um sechs Prozent, gegenüber der prognostizierten 6,1 Prozent. Das BIP lag unter den Erwartungen, die zu frühen Gewinnen bei den chinesischen Aktien führten. Dennoch konzentrierten sich die Investoren weiterhin auf das breitere Spektrum des anhaltenden US-amerikanischen und chinesischen Handelskrieges, der trotz einiger Fortschritte nach den jüngsten Handelstreffen in Washington ungewiss erscheint.

Gold verhielt sich unterdessen nicht wie ein Safe-Haven-Asset, da es um 0,26 Prozent fiel, nachdem die Europäische Union und das Vereinigte Königreich einen Brexit-Vertrag ausgearbeitet hatten. Unterdessen sagte Hareesh V, Leiter der Rohstoffforschung bei Geojit Financial Services, dass die langfristige Ausrichtung von Gold immer noch bullish sei.

“In Anbetracht der derzeitigen Unsicherheiten über den US-amerikanischen und chinesischen Handelskrieg und anderer geopolitischer Risiken hat Gold immer noch Potenzial für einen Aufschwung”, sagte er CNBC.

Auch Bitcoin ist in Reichweite

Bitcoin tendiert seit dem 26. September ebenfalls innerhalb einer Handelsspanne. Die Performance der Benchmark-Kryptowährung gegen den Handelskrieg und die Yuan-Abwertungen in diesem Jahr begründete den Glauben, dass es sich um das nächstbeste Sicherungsinstrument handeln könnte. Nach einem Anstieg um mehr als 150 Prozent im zweiten Quartal hat sich Bitcoin inzwischen jedoch um mehr als 43 Prozent nach unten korrigiert.

 

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/etoronewsCreate your account
    Hide Reviews
    • Kryptos, Forex und mehr zu günstigen Gebühren handeln
    • Vollständig EU lizenziert
    • Kostenloses Demokonto mit MT4 Integration
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/europefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelBitcoin “Death Cross” nur 10 Tage entfernt, da BTC bei 8.000 $ stagniert.
      Nächster ArtikelUpbit-Betreiber Dunamu baut OTC-Börsenplattform auf

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.