Coinmerce.io: Bitcoin & Kryptowährungen für jedermann

0
Copyright: Coinmerce.io
Anzeige
PrepayWay

Hinweis:Dies ist ein bezahlter Artikel, für den Inhalt ist ausschließlich das werbende Unternehmen verantwortlich. Für versprochene Leistungen oder Empfehlungen trägt Coincierge keinerlei Haftung.

Coinmerce.io ist eine niederländische Plattform, auf der jeder einfach eine Vielzahl an Kryptowährungen kaufen, verkaufen und verwahren kann. Das Unternehmen bietet derzeit über 85 verschiedene Kryptos an. Dabei möchte Coinmerce vor allem einfach, schnell und zuverlässig sein. Desweiteren ist eines der Unternehmensziele Kryptowährungen für alle zugänglichen zu machen und dabei zu helfen in Richtung Mainstream zu gelangen. Die Plattform ist selbsterklärend und so einfach wie eine Überweisung bei einer Bank. Eine kostenlose All-in-One Smartphone App für iOS und Android soll dabei dem Motto “Krypto für alle” gerecht zu werden.

Über 85 Kryptowährungen im Sortiment

Wie bereits erwähnt kann man bei Coinmerce.io über eine selbst entwickelte mobile App handeln. Diese ist für iOS (Apple), Android und als Web-Version verfügbar. Coinmerce ist der erste niederländische Broker, der eine App zur Verfügung stellt, mit der man Kryptowährungen zu jeder Zeit und einfach handeln kann. Coinmerce bietet mit der App eine All-in-One-Lösung für die Verwaltung, den Kauf und den Verkauf von Kryptowährungen. Während man normalerweise seine eigene Wallet besitzen muss, um Kryptowährungen zu verwalten, übernimmt dies Coinmerce für den User. Das Unternehmen hat den Prozess so einfach wie möglich gestaltet, sodass man kaum tiefe Kenntnisse in Sachen Kryptowährungen benötigt.

Das Team hinter Coinmerce

Anzeige

Derzeit setzt sich das Team von Coinmerce aus fünf Vollzeitmitarbeitern zusammen, wobei es sich um Frank (Support), Hendrik (Support), Rev (Developer), Luc (Founder und Compliance) und Nick (Founder und Marketing) Smits van Oyen handelt. Des Weiteren runden zwei freiberufliche Entwickler das Coinmerce-Team ab.

Luc Smits van Oyen studierte Betriebswirtschaft an der Uni Amsterdam und war Trainee bei Pro-Investment. Derzeit absolviert er die Zusatzausbildung „Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung“ am niederländischen Compliance Institute.

Nick Smits van Oyen absolvierte den Kurs „International Trade“ an der Europort Business School in Amsterdam. Vor Coinmerce sammelte er zudem Erfahrungen im Bereich FMCG, Promotional Gifts & Transport.

Ist Coinmerce sicher und zuverlässig?

Coinmerce, wurde als Teil von Coinmerce BV am 09.11.2017 gegründet und hat ihren Sitz in der Startbaan 8 in Amstelveen (NL). Um eine gründliche Recherche durchzuführen haben wir Informationen von der Handelskammer angefordert, die für jedermann zugänglich ist. Coinmerce fokussiert sich ebenfalls auf die Unterbindung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, was aus der Tatsache zu schlussfolgern ist, dass das Unternehmen eine Richtlinie zur Sorgfaltspflicht Ihrer Kunden ausgearbeitet hat. Außerdem hat sich die Börse dazu entschieden „Privacy Coins“ wie Monero oder Dash nicht anzubieten aufgrund der erhöhten Nutzung in kriminellen Angelegenheiten.

Das Unternehmen ist permanent bestrebt die Datensicherheit zu verbessern und nutzte daher AuditConnect, um ein externes Audit im Bereich Datenschutz und Informationssicherheit durchführen zu lassen. Die Plattform bietet selbstverständlich gewohnte integrierte Sicherheitseinstellungen an, wie zum Beispiel eine zweistufige Authentifizierung.

Preise, Kosten und Gebühren

Die Registrierung eines Kontos ist wie bereits erwähnt kostenlos. Coinmerce verwendet einen variablen Prozentsatz für die Servicekosten. Im Allgemeinen liegen diese zwischen 0,45 Prozent und 2,0 Prozent. Die Transaktionskosten sind sehr niedrig und in den Niederlanden die günstigsten.

Zahlungsmöglichkeiten

Aufgrund des stetigen Wachstum hat Coinmerce hart daran gearbeitet, um die üblichen Zahlungsmethoden der verschiedenen Nationen anbieten zu können. Mit Bancontact und Giropay ist es nun auch für Nutzer in Deutschland und Belgien einfach, bei Coinmerce Geld einzuzahlen. Des Weiteren akzeptiert das Unternehmen Sofortüberweisungen, iDeal, EPS und Coinmerce Coins. Der Coinmerce Coin ist sozusagen ein Stablecoin und entspricht immer einem Euro.

Wenn man seine Kryptowährungen wieder in Euro umtauschen möchte, kann man ganz einfach eine Zahlung bei Coinmerce auslösen. Der Betrag wird nach ca. einem bis drei Werktagen auf das Konto überwiesen.

Überprüfungen und Grenzwerte

Derzeit gibt es zwei Verifizierungen bei Coinmerce. Bei der ersten Überprüfung (Level 1) wird das Bankkonto überprüft. Dies kennt man, wenn man sich auch bei PayPal registriert, indem man 0,01 Euro überweist. Wenn man das getan hat, kann man bis zu 500 Euro pro Woche traden.

Wenn einem die 500 € pro Woche nicht ausreicht ist die zweite Überprüfung (Level 2) erforderlich. Wenn man diese abgeschlossen hat, kann man bis zu 20.000 Euro pro Tag oder maximal 60.000 Euro pro Woche handeln.

Fazit

Coinmerce hat im Gegensatz zu anderen Broker einige Alleinstellungsmerkmale. Die mobile App ist ein großes Plus im Umgang mit Kryptowährungen. Regelmäßige Updates der Plattform sind ein Zeichen dafür, dass das Team alles daransetzt, das Krypto-Erlebnis von Neu- und Bestandskunden so einfach wie möglich zu gestalten.

Letztes Update:

Anzeige