Der Sonntag sieht rot: Die Kryptomärkte verlieren 10 Milliarden Dollar – und Bitcoin fällt

0

Nach einer weitgehend bullischen Woche für die meisten Krypto-Assets sind am Wochenende die Bären wieder zum Spielen gekommen. Bitcoins Rückfall in vierstellige Zahlen hat die meisten Altcoins erneut nach unten gezogen, da die Kryptomärkte 10 Milliarden Dollar verloren haben.

Krypto-Marktkapitalisierung verschiebt sich – erneut

Ein stetiger Rückgang hat dazu geführt, dass die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung auf mittlerweile knapp über 260 Milliarden US-Dollar zurückgefallen ist. Das tägliche Volumen ist ebenfalls gesunken – von über 70 Milliarden Dollar am Freitag auf rund 50 Milliarden Dollar heute, so Daten von Coinmarketcap.com.

Die Bewegung wurde von Bitcoin initiiert, der es wieder einmal versäumt hat, sich über $10k zu behaupten. Die Talfahrt begann am späten Freitag nach einem kurzen Höchststand von 10.300 $. BTC erreichte laut Tradingview schließlich die Talsohle bei rund 9.850 $ und erholte sich leicht, um bei knapp über 10.000 Dollar zu traden, wo er sich derzeit befindet.

Das absteigende Dreiecksmuster ist klar definiert, Analysten haben Bewegungen in beide Richtungen vorhergesagt. Allerdings sieht die niedrige Seite aus wie die bessere Einstiegsmöglichkeit, wenn der Ausbruch endlich eintritt.

Anzeige

Mit über zwei Monaten in einem engen Preiskorsett sehnen sich Trader nach einem größeren Schritt in beide Richtungen, um die Monotonie zu durchbrechen. Analyst ‘CryptoHamster’ hat sich den sogenannten Mayer Multiple angesehen: Damit lässt sich der aktuelle Bitcoin-Preis mit seinen langfristigen historischen Preisbewegungen vergleichen. Der Indikator hebt außerdem hervor, wenn BTC im Rahmen längerer Zeiträume überkauft oder überverkauft wird.

„Mayer Multiple liegt deutlich unter seinem gleitenden Durchschnitt – in der Zone, in der die Korrekturen normalerweise am unteren Ende liegen. Also ist es entweder schon vorbei, oder wir erreichen den Wert von 1,09.“

Ein Rückgang auf dieses Niveau würde dazu führen, dass die Bitcoin-Preise wieder bis zur 8.000-$-Marke sinken – allerdings dürften sie nicht lange so niedrig bleiben. Käufer waren immer in der Lage, den Preis wieder in fünfstellige Regionen zu treiben, bloß kommt im Moment kein neues Geld in die Märkte.

Vielleicht kann der Bakkt-Start am Montag die dringend benötigte Dynamik erzeugen, sodass dies der letzte Einbruch gewesen sein könnte.

Altcoins leiden wieder

Letzte Woche gab es die Hoffnung, dass sich einige Altcoins – insbesondere Ethereum – nun unabhängig von ihrem großen Bruder bewegen. ETH ist seit dem gleichen Zeitpunkt am vergangenen Wochenende immer noch um 17 Prozent gestiegen, aber auch die zweitgrößte Kryptowährung fällt. Ethereum ist an diesem Tag um 3 Prozent gesunken und tradet derzeit knapp über 210 $.

Der Schmerz ist an anderer Stelle jedoch größer. Ripples XRP etwa liegt wieder unter 0,28 $, Stellar spiegelt diese Bewegung. Das Rot vertieft sich für die meisten Kryptowährungen am heutigen Sonntag, wobei EOS, Binance Coin, Cardano, IOTA, NEO und Cosmos alle über 4 Prozent verlieren.

Die Bitcoin-Dominanz klammert sich zwar an 70 Prozent – aber mit fallenden Altcoins scheint zumindest dieser Wert vorerst gesichert.

Textnachweis: newsbtc

Anzeige

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Testsieger im CFD Broker Vergleich
  • Große Auswahl an Kryptos
  • Ein- und Auszahlung mit PayPal und vielen mehr
4.7/5

Reviews

    Reviews

    https://coincierge.de/visit/plus500newsCreate your account
    Hide Reviews
    • Top Krypto Broker - niedrige Gebühren!
    • Über 30 verschiedene Kryptowährungen
    • Einzahlung mit Karte, Banküberweisung oder Bitcoin
    4.7/5

    Reviews

      Reviews

      https://coincierge.de/visit/eaglefxCreate your account
      Hide Reviews
      Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
      Vorheriger ArtikelDie CME Group führt im Jahr 2020 Bitcoin-Optionskontrakte ein
      Nächster ArtikelEthereum fängt an zu rangieren

      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

      Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.