Für Bitcoin geht’s jetzt um alles: Wie wahrscheinlich ist eine endgültige Kapitulation?

Nach einem kleinen Momentum letzte Woche verbrachte Bitcoin den größten Teil des Wochenendes damit, sich zu konsolidieren. Der Bitcoin-Kurs war in den letzten zwei Wochen ziemlich flach – und Analysten betrachten nun die unbeliebte Möglichkeit einer endgültigen Kapitulation.

Bitcoin: Sowohl Bullen als auch Bären sind bereit

Die Kryptomärkte erlebten am Freitag einen kleinen Anstieg, der dazu führte, dass BTC am Samstag kurzzeitig über 7.600 $ steigen konnte. Ein Sonntags-Dip auf 7.400 $ wurde schnell wiederhergestellt, und der größte Teil der letzten zwei Tage lag BTC bei 7.500 $.

Anzeige

Seit dem großen Dump vom 25. November ist Bitcoin auf diesem Niveau geblieben. Es gab zwei grüne Wochenschließungen, aber nicht annähernd genug, um die massiven roten Kerzen des letzten Monats auszugleichen.

Die allgemeine Stimmung ist im Moment gemischt, wobei eine Reihe von Analysten die Möglichkeit einer weiteren Kapitulation in Betracht ziehen. Denn: Die Charts beginnen, den Mustern vom vergangenen Jahr zu ähneln, als BTC in die $3k-Zone dumpte.

Trader und Analytiker Jacob Canfield hat einige seiner Anhänger befragt, um die Stimmung der beiden verfeindeten Gruppen von Bitcoin-Bullen und -Bären zu beurteilen.

Wenig verwunderlich liegt das Verhältnis bei 50/50. Von den etwa 1.500 Befragten war etwas mehr als die Hälfte bullisch, der Rest bärisch. Ein weiteres Stimmungsmaß ist der „Bitcoin-Angst- und Gierindex“, der derzeit noch 28 Punkte registriert.

Jeder weitere Fall von hier aus führt wahrscheinlich zuerst zu einem erneuten Test des Bereichs um $6.500. Eine endgültige Kapitulation könnte jedoch sogar dazu führen, dass die Preise auf 5.000 $ fallen.

Wann kommt der Halbierungs-Pump?

Allerdings dürfte die Halbierung bald FOMO erzeugen. Normalerweise gibt es im Vorfeld des Events einen kleinen Aufschwung, wir haben allerdings noch etwa sechs Monate vor uns. Ein endgültiger Shake Out könnte die letzte gute Kaufgelegenheit vor einem Bullenmarkt nach der Halbierung im Jahr 2020 sein.

Trader und Analyst Josh Rager stellt außerdem fest, dass die Märkte immer noch aussehen wie in der Akkumulationsphase des vergangenen Jahres.

Sehr wahrscheinlich ist außerdem, dass sich diese Konsolidierung bis nach dem Jahreswechsel fortsetzt, da Trader während der Festzeit eine Pause einlegen.

So oder so, wenn sich die Geschichte wiederholt, wird es einen großen Aufwärtsdruck auf die Halbierung geben – so, wie es bei den letzten beiden der Fall war. Ökonomische Prinzipien wie Stock-to-Flow-Modelle sind schwer zu ignorieren – insbesondere, wenn die Banken der Welt ihr Bestes tun, um traditionelle Währungen abzuwerten.

Was auch immer kurzfristig bei Bitcoin passiert: Es sollte Investoren nicht abschrecken, könnte allerdings die Daytrader ärgern, die für all diese Volatilität verantwortlich sind!

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 9. Dezember 2019

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.