Immer mehr Wale horten Bitcoin, nachdem sie diese während des Bärenmarktes angesammelt haben

0

Es ist ein neuer Datensatz entstanden, der das Wachstum der Bitcoin-Adressen mit mehr als 1000 BTC zeigt und der derzeit ein neues Hoch nach der Baisse erlebt. Aber was haben diese Informationen zu bedeuten? Breitet sich der HODL-Effekt wie ein Lauffeuer aus und immer mehr Krypto-Investoren kaufen so viel vom begrenzten Bitcoin-Angebot vor der Halbierung im Mai 2020 auf?

Anzahl der Adressen mit mehr als 1000 BTC steigt inmitten des Bärenmarktes

Das Halten während Bärenmärkte kann für Anleger, die hoch gekauft haben, aber nicht tief verkaufen wollen, schmerzhaft und sogar beängstigend sein. Aber für andere kann es eine einmalige Gelegenheit sein, einen Vermögenswert zu einem niedrigen Preis zu akkumulieren, um die größte finanzielle Belohnung zu erhalten. Und genau das war im Krypto-Winter 2018 passiert, wie das Wachstum von Bitcoin-Adressen mit mehr als 1000 BTC zeigt.

Nachdem Bitcoin 2017 mit 20.000 US-Dollar seinen Höhepunkt erreichte, ging die Zahl der Adressen mit mehr als 1000 BTC abrupt zurück. Die Zahl blieb während des größten Teils des Jahres 2018 weitgehend unverändert, aber kurz vor dem starken Rückgang im November – dem Rückgang, der Bitcoin unter die Unterstützung von 6.000 $ gedrückt und auf den Tiefpunkt der Baisse gebracht hat – stieg die Zahl der Adressen mit mehr als 1000 BTC um fast 20 Prozent.

Sobald Bitcoin seinen Tiefpunkt bei etwa $3.150 erreichte, stieg die Anzahl der Adressen mit 1000 BTC oder mehr erneut an. Kurz vor der Rallye im April 2019, folgte ein weiterer Anstieg, indem die Zahl von rund 1500 Adressen mit 1000 BTC oder mehr auf über 2000 Adressen anstieg – einem Gesamtanstieg von 25 Prozent.

Anzeige

Die Metrik ist jetzt auf einem Fünfjahreshoch, wie das Diagramm von Glassnode – einem Unternehmen für Krypto-Marktanalyse und Datenanalyse – zeigt.

Sind Wale die Bitcoin ansammeln, der Halbierung voraus?

Aber was genau bedeutet das? Zum einen könnte es bedeuten, dass Wale Bitcoin nach dem massiven Ausverkauf nach 2017 zu den niedrigsten Preisen angesammelt hatten.

Nach dem Akkumulationsmodell von Wyckoff kaufen die besten Investoren einen Vermögenswert am Tiefpunkt und treiben dann in einer Aufschlagphase die Preise in die Höhe. Dies scheint genau das zu sein, was passiert ist, was auch darauf hindeutet, dass Bitcoin stark angehäuft wurde und dies erst der Anfang ist.

Alternativ könnte die digitale Knappheit von Bitcoin dazu führen, dass sich der HODL-Effekt ausbreitet und Krypto-Investoren versuchten, einen Großteil des unglaublich knappen Angebots von Bitcoin vor der bevorstehenden Angebotsreduzierung im Mai 2020 aufzukaufen.

Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelMit nur 12.000 Bitcoin-Millionären, wie hoch ist das Potenzial, um selbst einer zu werden?
Nächster ArtikelNeue Daten: Bitcoin Miner trieben die Preis-Volatilität im Bärenmarkt 2018 an

Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.